Folge der MOSAIC expedition

Moderatoren: Jochen, UliS

Re: Folge der MOSAIC expedition

Beitragvon UliS » Mo 18. Mai 2020, 17:44

Tag 242 Montag 18. Mai 2020 - 5.846km -5,0°C Position N83°18 E8°41 - Quelle

Bremerhaven: Das Leg Leg IV Team beendet sene zweiwöchige Quarantäne und geht heute an Bord der zwei deutschen Forschungsschiffe RV Sonne und RV Maria S. Merian. Neben 56 Wissenschaftler*innen und 37 Crewmitgliedern sind 14 Tonnen Verpflegung an Bord. Vor der Küste von Spitzbergen werden die Forschungsschiffe in ein paar Tagen auf die Polarstern treffen und den nächsten Wechsel vollziehen. „Es ist fantastisch, dass wir die Expedition weiterführen können. Unsere Logistikabteilung hat nie aufgegeben und an so vielen Optionen gearbeitet, um den nächsten Austausch zu ermöglichen. Es wird jetzt richtig gut sein auf den Ozean zu kommen und unterwegs zu sein“, so Expeditionsleiter Markus Rex. Großer Dank gilt dem Hotelpersonal und der AWI Logistikabteilung: Sie haben uns mit großem Einsatz eine gesunde und sichere Quarantäne ermöglicht. Wir freuen uns die Expedition unter all den Umständen weiterführen zu können.

Bild
Foto Esther Horvath
UliS
 
Beiträge: 12065
Registriert: Fr 14. Dez 2012, 14:13
Wohnort: Krefeld

Re: Folge der MOSAIC expedition

Beitragvon UliS » Mo 18. Mai 2020, 18:00

UliS
 
Beiträge: 12065
Registriert: Fr 14. Dez 2012, 14:13
Wohnort: Krefeld

Re: Folge der MOSAIC expedition

Beitragvon Jochen » Di 19. Mai 2020, 17:13

Tag 243 - Dienstag 19. Mai 2020 - 5.853 km - -6,1 °C - Position N83°15‘ E8°54‘ - Quelle

Nordsee: Die deutschen Forschungsschiffe RV Maria S. Merian und RV Sonne sind auf dem Weg in Richtung Spitzbergen. Nach einem guten Tag auf See befinden wir uns auf der Höhe von Stavanger/Südnorwegen. An unserem gestrigen Abreisetag ist alles gut vonstatten gegangen. Wir konnten nach 17 Tagen Quarantäne das Hotel mit Schutzmasken verlassen. Angekommen in der Werft wurden wir herzlich von den Crews empfangen. Noch vor dem Ablegen absolvierten wir Sicherheitstrainings und letzte Interviews wurden gemacht. Beim Auslaufen war es dann Zeit unseren Kollegen, Familien und Freunden zu Winken und auf hohe See zu stechen. Ankunft bei Spitzbergen und Beginn des Austauschs sind für Sonntag geplant.

Bild
Foto Lianna Nixon
Jochen
 
Beiträge: 391
Registriert: Fr 14. Dez 2012, 13:57
Wohnort: Krefeld

Re: Folge der MOSAIC expedition

Beitragvon Jochen » Mi 20. Mai 2020, 17:58

Tag 244 - Mittwoch 20. Mai 2020 - 5.878 km - -4,3 °C - Position N83°7‘ E10°9‘ - Quelle

Polarstern. Am Samstag in den späten Abendstunden haben wir unser Schollen-Mosaik hinter uns gelassen. Das zweijährige Eis, in dem
wir uns befinden, macht das Vorankommen der alten Dame sehr schwerlich bis unmöglich. Am Montagmorgen wurde dann entschieden
die Maschinen abzustellen. Nun driften wir also wieder mit 0.2 Knoten gen Süden.

Einer hat sich über diesen unfreiwilligen Halt aber ganz besonders gefreut: Serdar Sakinan. In den Echolot-Daten vom Schiff hat er Signale gesehen, die andeuten, dass es Fische in schiffsnähe gibt. Also hat er seine lange Fisch-Leine wieder ausgepackt. Und kaum war sie im Wasser, konnte er sein Glück kaum fassen: Der erste Fisch seit Dezember wurde gefangen! Danach haben noch weitere 4 Fische angebissen. Ein glücklicher Serdar – aber nun geht es hoffentlich mit der Kraft der Schiffsmaschinen weiter nach Süden.

Bild
Foto Serdar Sakinan
Jochen
 
Beiträge: 391
Registriert: Fr 14. Dez 2012, 13:57
Wohnort: Krefeld

Re: Folge der MOSAIC expedition

Beitragvon UliS » Do 21. Mai 2020, 17:30

Tag 245 Donnerstag 21. Mai 2020 - 5.905km -3,0°C Position N82°58 E11°2 - Quelle

Es gibt viel verschiedene Lidar-Instrumente aus MOSAIC- alle aus sehr unterschiedlichen Gründen. Manche von diesen Geräten sind in der Lage die Geschwindigkeit von reflektierenden Partikeln in der Luft mittels des Doppler-Effekts zu bestimmen. Genau dies machen die zwei Lidar der Universitäten in Trier (Deutschland) und Leeds (UK) seit dem Expeditionsbeginn im September, wodurch kontinuierliche Informationen über die Winde und Turbulenz in der atmosphärischen Grenzschicht gewonnen werden. Durch die ständig wechselnden Eisbedingungen während des dritten Fahrtabschnitts war es für Andreas Preußer aus dem MTMOS-Team eine Herausforderung die Laser der beiden Geräte an festgelegten Punkten auf der Scholle zu kreuzen. Mittlerweile konnten allerdings einige dieser sogenannten ‚Virtual towers‘ erstellt werden. Sie reichen bis zu einer Höhe von circa 1000 Meter, sind aber leider unsichtbar für das menschliche Auge.

Bild
Foto Andreas Preußer
UliS
 
Beiträge: 12065
Registriert: Fr 14. Dez 2012, 14:13
Wohnort: Krefeld

Re: Folge der MOSAIC expedition

Beitragvon UliS » Fr 22. Mai 2020, 17:40

Tag 246 Freitag 22. Mai 2020 - 5.921km -4,6°C Position N82°55 E11°39 - Quelle

Auf der Polarstern: unser Vorankommen im Eis ist immer noch langsam. Ein Zustand, der nicht verwunderlich ist: Im Frühjahr ist das arktische Meereis am dicksten. Zusätzlich befinden wir uns an der Türschwelle zum Ausstromgebiet der zentralen Arktis, wo vor allem das zweijährige Meereis gen Süden ausströmt. Keine leichte Aufgabe für unseren deutschen Forschungseisbrecher. An Bord ist aber weiterhin emsiges Treiben. Sowohl das Schiff als auch all die wissenschaftlichen Dokumentationen wollen für den kommenden Fahrtabschnitt vorbereitet werden. So vergehen die Tage mit dem Aufräumen und Putzen der Labore, den letzten Dateneingaben und einer ausführlichen Dokumentation unserer wissenschaftlichen Arbeiten der vergangenen Wochen und Monate wie im Fluge. Auch das Leben rund um das Schiff erwacht zunehmend. Neben einem weiteren Eisbär-Besuch zu Beginn der Woche können wir draußen an Deck viele Vögel und bei Glück auch mal eine Robbe erspähen.

Bild
Foto Christian Rohleder
UliS
 
Beiträge: 12065
Registriert: Fr 14. Dez 2012, 14:13
Wohnort: Krefeld

Re: Folge der MOSAIC expedition

Beitragvon UliS » Sa 23. Mai 2020, 18:26

Tag 247 Samstag 23. Mai 2020 - 5.948km -2,7°C Position N82°47 E10°24 - Quelle

Norwegische See: Nach fünf Tagen auf See wird das Team des vierten Fahrtabschnitts am Montag im Isfjorden/Spitzbergen ankommen. Die Transitfahrt wurde begleitet von sonnigem Wetter und ruhiger See. Während der Fahrt konnten sogar einige von uns Delphine und den Blas eines Wals beobachten. Wir nutzten die Zeit für Meetings, Vorbereitungen der baldigen Übergabe und zum Kräftesammeln für die nächsten Wochen. Unsere freie Zeit verbringen wir mit Lesen, Stricken und Sonnen auf den Decks. Diese Zeit hilft uns um als Team zusammenzuwachsen. Wir sind sehr dankbar für den Komfort an Bord. Beide Schiffe sind mit einem Fitnessraum, Sauna und Kaffeemaschinen ausgestattet. „Sonne für Maria“ so lautet der Funkruf von der Maria S. Marian an die Sonne. Sie tauschen sich über den aktuellen Kurs aus und halten den Maximalabstand von fünf Seemeilen ein. Dies war eine Voraussetzung für die Konvoifahrt der beiden MOSAIC-Versorgungsschiffe.

Bild
Foto Lianna Nixon
UliS
 
Beiträge: 12065
Registriert: Fr 14. Dez 2012, 14:13
Wohnort: Krefeld

Re: Folge der MOSAIC expedition

Beitragvon UliS » So 24. Mai 2020, 17:00

Tag 248 Sonntag 24. Mai 2020 - 5.959km -5,2°C Position N82°43 E10°12 - Quelle

Auf der Polarstern: Auch wenn uns das Eis den Weg Richtung Süden erschwert, ist es nach wie vor für eine Gruppe an Bord ein wichtiger Bestandteil der täglichen Arbeit, der Meereisgruppe. Zusammen mit vielen Helfern an Bord, beobachtet das zwölfköpfige Team stündlich von der Brücke die Eissituation mit kritischen Augen. Diese Beobachtungen werden basierend auf einem standardisierten Protokoll aufgenommen. Neben Angaben zur Eiskonzentration (Wie viele Zehntel des sichtbaren Bereiches ums Schiff sind mit Meereis bedeckt?) und der Schnee- und Eisdicke, werden auch Angaben zur durchschnittlichen Schollengröße und dem Anteil der Presseisrücken auf dem Eis gemacht. Genutzt werden solche Daten später unter anderem zur Validierung von Satelliten- und Modelldaten der eisbedeckten Polargebiete.

Bild
Foto Reza Naderpour
UliS
 
Beiträge: 12065
Registriert: Fr 14. Dez 2012, 14:13
Wohnort: Krefeld

Re: Folge der MOSAIC expedition

Beitragvon Jochen » Mo 25. Mai 2020, 16:26

Tag 249 - Montag 25. Mai 2020 - 5.991 km - -0,7 °C - Position N82°37‘ E8°18‘ - Quelle

Grüße von Bord der Maria S. Merian und Sonne von Svalbard!
Nachdem wir eine Woche unterwegs waren, sind wir heute Morgen im Isfjorden/Spitzbergen angekommen. Als wir Anfang der Woche Nachricht über die Verspätung der Polarstern bekommen haben, passten wir daraufhin unsere Geschwindigkeit an. Wir reduzierten von 12 auf 8 Knoten. Ziel war es verlängerte Wartezeit zu verhindern und Emissionen zu sparen. Die gestrigen Wetterbedingungen waren von einem zunehmenden Wind geprägt. Dies ermöglichte der Crew und den Wissenschaftler*innen zwei Meter große Wellen zu beobachten und den heulenden Wind über Bord fegen zu hören. Jetzt warten wir im Fjord auf die Polarstern, die gegen Ende der Woche ebenfalls einfahren sollte.

Bild
Foto Lianna Nixon
Jochen
 
Beiträge: 391
Registriert: Fr 14. Dez 2012, 13:57
Wohnort: Krefeld

Re: Folge der MOSAIC expedition

Beitragvon Jochen » Di 26. Mai 2020, 19:47

Tag 250 - Dienstag 26. Mai 2020 - 6.042 km - 0,5 °C - Position N82°18‘ E8°10‘ - Quelle

In der Zwischenzeit im Arktischen Meereis:
Langsam aber sicher sucht sich die Polarstern ihren Weg durch die Eisschollen. Keine einfache Aufgabe, da das Eis sehr dick und kompakt ist. Um sich einen besseren Überblicküber die Gesamtsituation zu verschaffen, nutzen wir seit einigen Tagen wieder den Helikopter. In den Eiserkundungsflügen können wir einfacher Bereiche zur potentiell leichteren Eisfahrt identifizieren. Dennoch hat sich hier Ähnliches gezeigt, was uns auch die täglichen Satellitenkarten anzeigen: Die größeren Eisrinnen-Systeme verlaufen im Wesentlichen in Ost-West- und weniger in Nord-Süd-Richtung. Ab und zu stoßen wir aber trotzdem auf kleinere eisfreie Flächen - bis die Gezeiten die offenen Bereiche wieder zuschieben. Dann hilft eigentlich nur eins: warten bis der Druck des Eises wieder nachlässt. Denn Geduld ist eine unserer großen Stärken in den vergangenen Monaten geworden.

Bild
Foto Stefanie Arndt
Jochen
 
Beiträge: 391
Registriert: Fr 14. Dez 2012, 13:57
Wohnort: Krefeld

VorherigeNächste

Zurück zu MOSAIC - Polarstern Expedition

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste