Eisbär im Süden Kanadas gesichtet

Moderatoren: Jochen, UliS

Eisbär im Süden Kanadas gesichtet

Beitragvon Jochen » Do 5. Mai 2022, 17:26

„So etwas hat noch niemand hier erlebt“ - Eisbär im Süden Kanadas gesichtet
Quelle: https://www.welt.de/wissenschaft/article238481147/Klimawandel-So-etwas-hat-noch-niemand-hier-erlebt-Eisbaer-im-Sueden-Kanadas-gesichtet.html
Stand: 06:58 Uhr

Bild
Der natürliche Lebensraum – das Packeis – der Eisbären schmilzt immer weiter
Quelle: Getty Images/Paul Souders


Erst hätten die Leute gedacht, sie wolle sie auf den Arm nehmen: Eine Kanadierin hat 800 Kilometer nordöstlich von Montréal einen Eisbären entdeckt. Die Polizei rief die Bewohner auf, in ihren Häusern zu bleiben. Experten vermuten den Klimawandel hinter dem Ausflug aus dem Eisbär-Territorium.
Weit entfernt von seinem Verbreitungsgebiet ist im Süden Kanadas ein Eisbär gesichtet worden. Das Tier tauchte nach Behördenangaben und Augenzeugenberichten am Samstagmorgen in dem kleinen Dorf Madeleine-Centre nahe dem Sankt-Lorenz-Strom auf. „Unser Hund kläffte und ich hörte meinen Mann rufen ‚Da ist ein Bär! Da ist ein Bär!‘“, berichtete Sophie Bonneville aus dem 2000-Einwohner-Dorf 800 Kilometer nordöstlich von Montréal.
Die Polizei der Provinz Québec rief die Bevölkerung zur Vorsicht auf. Die Bewohner von Madeleine-Centre sollten in ihren Häusern bleiben und nicht ins Freie gehen.
Bonneville berichtete, zunächst hätten die Leute gedacht, sie wolle sie auf den Arm nehmen. Sie konnte jedoch mehrere Beweisfotos von dem Tier machen, bevor es im Wald verschwand. „So etwas hat noch niemand hier erlebt. Wie kann der Bär über das Packeis bis zum Fluss gelangen, ihn durchschwimmen und hierherkommen?“
Jochen
 
Beiträge: 888
Registriert: Fr 14. Dez 2012, 13:57
Wohnort: Krefeld

Re: Eisbär im Süden Kanadas gesichtet

Beitragvon Jochen » Do 5. Mai 2022, 17:38

offenbar hat der Eisbär seinen "Ausflug" nicht überlebt

Eisbär legt hunderte Kilometer zurück, Polizei erschießt ihn
Quelle: [url]https://www.tag24.de/thema/tiere/eisbaer-legt-hunderte-kilometer-zurueck-polizei- Eisbär legt hunderte Kilometer zurück, Polizei erschießt ihn[/url]
Von Benjamin Richter

Kanada - Womöglich auf der Suche nach Nahrung legte ein Eisbär hunderte Kilometer zurück. Doch in der Provinz Quebec fand seine Reise ein trauriges Ende.

Bild
In Kanada wurde ein Eisbär von Polizisten erschossen. (Symbolbild) © alexeyseafarer/123RF

Wie der Guardian berichtet, geschah der Vorfall am Sonntagmorgen in einer Gemeinde der Provinz Quebec im Osten des Landes.
Kanadische Polizisten wurden bei einer Streife zufällig auf das wilde Tier aufmerksam. Da sie den Eisbären als Gefahr wahrnahmen, griffen sie zur Waffe.
Eisbären sind zum Symbol der durch den Klimawandel gefährdeten Tierarten geworden - die Tat der Polizisten ist daher besonders tragisch.
Laut Experten könnte es in Zukunft häufiger vorkommen, dass Eisbären ihre Heimat verlassen, da die Meereisbedeckung aufgrund der globalen Erwärmung immer unberechenbarer wird.

"In dem Moment, als ich von dem Tier hörte, dachte ich: 'Das ist ein toter Bär'", sagte Andrew Derocher, Professor für Biologie an der University of Alberta. "Ich hatte Angst, dass er irgendwo auftaucht, wo er nicht sein sollte, ein Problem verursacht und erschossen wird."
"Wir arbeiten mit Elchen, mit Hirschen, mit Schwarzbären, mit allem - aber wir haben uns nie mit einem Eisbären befasst", so Derocher. Angesichts des jüngsten Ereignisses bereut er dies nun.

Der tote Eisbär sorgte im ganzen Land für Schlagzeilen. Vor allem Tier- und Naturschützer kritisierten das Handeln der Polizei als zu schnell und unüberlegt. Andere verteidigten die Tat, da der Eisbär zu weit in menschliche Gefilde vorgedrungen sei und daher einen zu großen Risikofaktor dargestellt habe.
Jochen
 
Beiträge: 888
Registriert: Fr 14. Dez 2012, 13:57
Wohnort: Krefeld

Re: Eisbär im Süden Kanadas gesichtet

Beitragvon Eva » Do 5. Mai 2022, 18:36

Was für ein trauriges Ende eines hungrigen Eisbären [heul] [heul] [heul]
Eva
 
Beiträge: 4869
Registriert: So 15. Mär 2015, 18:53

Re: Eisbär im Süden Kanadas gesichtet

Beitragvon Sonja » Fr 6. Mai 2022, 15:50

Sehr traurig [heul] es hätte bestimmt eine bessere Lösung gegeben, schade, schade
Sonja
 
Beiträge: 2958
Registriert: So 17. Mai 2015, 09:11
Wohnort: Luxemburg


Zurück zu Die Welt der Eisbären

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste