Kongo - Die Geschichte der Gorilladame Ndakasi

Moderatoren: Jochen, UliS

Kongo - Die Geschichte der Gorilladame Ndakasi

Beitragvon UliS » Sa 9. Okt 2021, 10:52

Herzzerreißend: Gorilla-Dame Ndakasi stirbt in den Armen ihres einstigen Retters - Quelle

Diese Geschichte führt nach Afrika, in den fast 8.000 Quadratkilometer großen Virunga-Nationalpark im Nordosten des Kongo. In diesen bereits 1925 gegründeten und damit ältesten Nationalpark des Kontinents hatte Ranger Andre Bauma (49) vor 14 Jahren den Gorilla Ndakasi geholt.

Bild
Gorilla © Brent Stirton/Getty Images Gorilla Gorilla-Dame Ndakasi

Ndakasis Geschichte

2007 fand Andre das elternlose Berggorilla-Baby im Regenwald und nahm es mit in die relativ geschützte Umgebung des Nationalparks. Unterschiedliche Medien wie "thesun.co.uk" hatten berichtet, dass der "Ersatzvater" das erst wenige Wochen alte Affenmädchen bei seiner durch einen Genickschuss getöteten Mutter gefunden hatte. Ndakasi hatte sich verzweifelt an sie geklammert. Als Andre sie auf den Arm hob, übernahm er automatisch die Rolle eines Elternteils – und gab sie in den kommenden Jahren auch nicht wieder ab.

Lebensende nach 14 glücklichen Berggorilla-Jahren

Der Ranger zog Ndakasi liebevoll groß. Beide waren ein eingespieltes Team, durch ihren gemeinsamen Start und die Rettung des Äffchens war die Verbindung wohl besonders eng. "Sobald sie mich irgendwo entdeckte, kletterte sie sofort auf meinen Rücken. So hätte sie es auch bei ihrer Mutter gemacht", zitiert "thesun.co.uk" den Pfleger.

Jetzt ist Ndakasis Leben im Nationalpark zu Ende gegangen, und wieder war Andre an ihrer Seite. Sie war schwer krank – und man sieht dem Foto aus dem Park an, wie behutsam ihr lebenslanger Beschützer sie hält.
Ndakasi war ein Star in den Sozialen Medien

Vielleicht wäre der Tod der Berggorilla-Dame niemals in die Medien gelangt, wenn sie nicht 2019 mit einem Foto zum Internetstar geworden wäre. Auf dem wirklich beeindruckenden Selfie sehen wir die Ranger Mathieu und Patrick mit den aufrecht stehenden und sehr imposanten Gorilla-Damen Ndakasi und Ndeze. Zu dem Bild heißt es: "JA, es ist echt! Diese Gorilla-Mädels benehmen sich immer frech, also war dies hier auch die perfekte Aufnahme ihrer wahren Persönlichkeiten! Es ist auch keine Überraschung, diese Mädchen auf ihren beiden Füßen zu sehen – die meisten Primaten können für kurze Zeit bequem aufrecht gehen."
UliS
 
Beiträge: 12951
Registriert: Fr 14. Dez 2012, 14:13
Wohnort: Krefeld

Re: Kongo - Die Geschichte der Gorilladame Ndakasi

Beitragvon Eva » So 10. Okt 2021, 19:42

[heul] eine zu Herzen gehende Geschichte
Eva
 
Beiträge: 4583
Registriert: So 15. Mär 2015, 18:53


Zurück zu Afrika

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast