Schwedischer Zoo tötet Löwenjunge

Moderatoren: UliS, Jochen

Schwedischer Zoo tötet Löwenjunge

Beitragvon Anita » Do 1. Feb 2018, 13:07

Schwedischer Zoo tötet Löwenjunge
Direktor des Tierparks Straubing bewertet den Fall

Bild
Obwohl sie alle gesund waren, wurden die jungen Löwen im schwedischen Tierpark Borås eingeschläfert. Könnte so etwas in Deutschland auch passieren? Foto: ccvision

Simba, Nala, Sarabi, Rafiki, Kiara, Banzai, Kovu, Potter und Weasley - so hießen die neun jungen Löwen, die in einem Tierpark in Südschweden über mehrere Jahre hinweg eingeschläfert wurden. Und das, obwohl sie gesund waren.


Der Grund dafür war unter anderem Platzmangel. Nach eigenen Angaben konnte der Zoo die Löwenkinder in keinem anderen Tierpark unterbringen. Außerdem seien die Aggressionen innerhalb der Gruppe zu groß geworden. Der Direktor des Borås Tierparks, Bo Kjellson, sagte dem schwedischen Fernsehsender SVT gegenüber: "Man kann sie nicht alle behalten."

Wolfgang Peter, Direktor des Tiergartens Straubing, weiß, dass die gesetzlichen Grundlagen in Schweden bezüglich des Tierschutzgesetzes andere sind. Die Entscheidungen des schwedischen Zoos seien zwar kontrovers, aber dort legal. In Deutschland wäre so eine Vorgehensweise nicht möglich, sagt Peter. Dem deutschen Tierschutzgesetz zufolge sei es den Zoos nur unter ganz bestimmten Umständen erlaubt, Tiere einzuschläfern. Die Gründe seien beispielsweise eine schwere oder ansteckende Krankheit. In der Regel werde aber auch dann erst eine sogenannte Ethikkommission, die aus Tierärzten, Pflegern und dem jeweiligen Zoodirektor besteht, einberufen. Gemeinsam entscheidet man, wie groß die Überlebenschance des Tieres sei oder ob die Schmerzen noch länger zumutbar seien.

Herdenhaltung nur bei genügend Kapazitäten

Für das soziale Verhalten einer Löwenherde sei es wichtig, regelmäßig Nachwuchs zu bekommen - so rechtfertigt der schwedische Zoodirektor laut Medienberichten die Zucht der Jungtiere. Der Biologe Wolfgang Peter gibt ihm bei diesem Punkt inhaltlich recht. Trotzdem sollte man sich schon lange vor der Zucht informieren, ob man die Jungtiere anschließend artgerecht unterbringen könne. Wenn dies nicht gewährleistet werden könne, sollte man erst gar keine Löwenherde heranzüchten, findet Peter. "Aus diesem Grund halten wir im Tierpark Straubing die Löwen immer nur paarweise und kastrieren das Löwenmännchen. Für eine ganze Herde reichen unsere Kapazitäten nicht aus."

Auch das Platzproblem sei laut Peter kein Grund, um die Jungtiere einzuschläfern. Genau dafür gebe es sogenannte Koordinatoren. Diese bestimmen europaweit, wo die Jungtiere artgerecht untergebracht werden können. Außerdem sei es ihre Aufgabe sicherzustellen, dass die genetische Vielfalt der Tiere bewahrt bleibt. Mit einem Inzestquotienten bestimmen sie schon vor der Zucht, welches Löwenpaar am besten zusammenpasst. "Ich war selbst eine Zeit lang in dieser Funktion tätig. Manchmal kann man den Zoos grünes Licht geben und ihnen beispielsweise mitteilen: ,In Madrid wäre der beste Partner' oder, wenn ein Tier im Genpool schon überrepräsentiert ist, lautet die Empfehlung auch manchmal: ,Bitte mit diesem Löwen nicht mehr züchten'", so Peter.

In Skandinavien kein Einzelfall

In skandinavischen Zoos haben die Tiertötungen in den vergangenen Jahren immer wieder für Schlagzeilen gesorgt. Vor allem Tötungen zum Erhalt der genetischen Vielfalt kommen dort häufiger vor. Beispielsweise wurde 2014 eine Giraffe in Kopenhagen aus Angst vor Inzucht eingeschläfert und vor Publikum seziert. 2015 gab es im dänischen Odense einen ähnlichen Fall. Dort war es ein Löwe, der getötet und auch noch vor den Augen der Besucher aufgeschnitten wurde.
Quelle: http://www.idowa.de/inhalt.schwedischer ... b3d7e.html
Anita
 
Beiträge: 5960
Registriert: Sa 15. Dez 2012, 15:56
Wohnort: München

Re: Schwedischer Zoo tötet Löwenjunge

Beitragvon UliS » Fr 2. Feb 2018, 16:05

... ich mag es lieber nicht lesen ... [ich warte]
UliS
 
Beiträge: 9482
Registriert: Fr 14. Dez 2012, 14:13
Wohnort: Krefeld

Re: Schwedischer Zoo tötet Löwenjunge

Beitragvon Eva » Fr 2. Feb 2018, 19:11

Und warum werden die Männchen nicht sterilisiert, wenn man schon die Erfahrung machte, dass die Jungtiere nirgendwo unter zu bringen sind?????
Weil kleine Löwen niedlich sind und ein Publikumsmagnet.
Oder weiß jemand eine andere Antwort????
Eva
 
Beiträge: 2728
Registriert: So 15. Mär 2015, 18:53

Re: Schwedischer Zoo tötet Löwenjunge

Beitragvon UliS » Fr 2. Feb 2018, 19:12

nein ... [nein]
UliS
 
Beiträge: 9482
Registriert: Fr 14. Dez 2012, 14:13
Wohnort: Krefeld


Zurück zu Tierschutz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast