Berühmte Tiere - Stars hinter Gittern

Moderatoren: Jochen, UliS

Re: Berühmte Tiere - Stars hinter Gittern

Beitragvon UliS » So 21. Apr 2013, 22:38

Jumbo - der Riese

Wie alles begann: 1861 gelangte der junge Elefantenbulle Jumbo von Abessinien nach Paris, von wo er wenig später nach London weiterverschifft wurde. Ab 1865 war er eine der Hauptattraktionen des Londoner Zoos.

Bild


Berühmt, weil: Afrikanische Elefanten waren zu dieser Zeit extrem selten in europäischen Zoos, und insbesondere die Möglichkeit, auf dem im Londoner Zoo auf dem großen Tier zu reiten, begeisterte die Menschen. Als der Tierpark seinen Star 1882 an den Schausteller P. T. Barnum verkaufte, gingen Wellen der Entrüstung durch die Bevölkerung.

Karriereende: 1885 wurde Jumbo auf einer seiner Tourneen in Kanada auf einem Bahnhof von einem Zug erfasst und getötet.
UliS
 
Beiträge: 10024
Registriert: Fr 14. Dez 2012, 14:13
Wohnort: Krefeld

Re: Berühmte Tiere - Stars hinter Gittern

Beitragvon UliS » So 21. Apr 2013, 22:40

Adwaita - der Uralte

Wie alles begann: Bereits um 1750 wurde das Aldabra-Riesenschildkröten-Männchen Adwaita geboren. Britische Seeleute fingen ihn auf den Seychellen ein, von wo ihn seine Reise über Paris bis nach England führte.

Bild


Berühmt, weil: Seit dem Jahr 1875 lebte die Schildkröte im Zoo von Kalkutta, und wurde über die Jahre vor allem durch ihr enormes Alter weltberühmt. Mit höchstwahrscheinlich 256 Jahren gilt sie als das älteste Tier, das je in Gefangenschaft gelebt hat.

Karriereende: Ende 2005 bekam ihr Panzer einen Riss, was eine folgenschwere Infektion nach sich zog. Adwaite starb am 22. März 2006.
zurück vor
UliS
 
Beiträge: 10024
Registriert: Fr 14. Dez 2012, 14:13
Wohnort: Krefeld

Re: Berühmte Tiere - Stars hinter Gittern

Beitragvon UliS » So 21. Apr 2013, 22:42

Rieke - die Kriegsheimkehrerin

Wie alles begann: Die Uganda-Giraffe Rieke wurde im Oktober 1938 im Zoo von Berlin in bewegte Zeiten hineingeboren: Während eines Luftangriffs der Alliierten im November 1943 kamen beide Elterntiere von Rieke um, sie selbst wurde verletzt. Sie wurde nach Wien verfrachtet, wodurch sie den Kämpfen um Berlin im Mai 1945 entging.

Bild


Berühmt, weil: Berühmt wurde Rieke, als sie am 19. August 1953 - als einziges der im Krieg evakuierten Tiere - nach Berlin heimkehrte. Hunderte Besucher warteten bereits vor ihrem Gehege. Für die Zoobesucher wurde sie zu einem Symbol der Hoffnung.

Karriereende: Nach einer schweren Tuberkulose-Erkrankung im Jahr 1954 erholte sich die Giraffe nie wieder vollständig. Sie starb im Alter von 18 Jahren am 25. Februar 1957.
UliS
 
Beiträge: 10024
Registriert: Fr 14. Dez 2012, 14:13
Wohnort: Krefeld

Re: Berühmte Tiere - Stars hinter Gittern

Beitragvon UliS » So 21. Apr 2013, 22:44

Paul - das Okrakel

Wie alles begann: Im Alter von wenigen Monaten kam der Krake Paul 2008 aus dem britischen Weymouth in das Sea Life Centre von Oberhausen. Zunächst wurde dem Seetier keine besondere Beachtung in den Medien geschenkt.

Bild


Berühmt, weil: Das änderte sich jedoch, als der Zoo Paul während der Fußball-Europameisterschaft 2008 als Orakel einsetzte: Indem er sich für einen von zwei mit Länderflaggen versehenen Futterbehälter entschied, sollte Paul das Ergebnis von Spielpartien vorhersagen - und tat das mit erstaunlicher Genauigkeit. Vier seiner sechs Vorhersagen entpuppten sich als korrekt. Noch besser lag seine Trefferquote allerdings zwei Jahre später während der Fußball-WM: Hier sagte er achtmal nacheinander die richtigen Spielergebnisse der deutschen Mannschaft voraus - auch die Niederlage gegen Spanien.

Karriereende: Nach Ende der WM - und der enttäuschenden Niederlage der schon siegesgewissen deutschen Fußballmannschaft - geriet Paul in Vergessenheit. Wissenschaftler vermuteten eine Manipulation hinter den Vorhersagen des Kraken. Und so starb er am 26. Oktober 2010 abseits des Rampenlichts in seinem Aquarium. Im Januar 2011 errichtete das Sea Life Aquarium Oberhausen ihm zu Ehren ein Denkmal.
UliS
 
Beiträge: 10024
Registriert: Fr 14. Dez 2012, 14:13
Wohnort: Krefeld

Re: Berühmte Tiere - Stars hinter Gittern

Beitragvon UliS » So 21. Apr 2013, 22:46

Punxsutawney Phil - ein Murmeltier als Wetterfrosch

Wie alles begann: Eigentlich beträgt die normale Lebenserwartung eines Murmeltiers nur etwa zehn Jahre. Umso erstaunlicher, dass das Murmeltier Phil angeblich schon seit 1887 bei den Festlichkeiten zum "Groundhog Day" am 2. Februar in Punxsutawney, Pennsylvania, auftritt.

Bild


Berühmt, weil: Sieht Phil dabei seinen Schatten und klettert in seinen Bau zurück, so gilt dies als Voraussage, dass der Winter noch sechs weitere Wochen andauern wird. Sieht er seinen Schatten hingegen nicht, so ist ein früher Frühling zu erwarten und Phil wird in sein Gehege im Tiergarten von Punxsutawney zurückgebracht. Der Brauch geht auf ein altes schottisches Lied zurück.

Karriereende: Vor allem die Kinokomödie "Und täglich grüßt das Murmeltier" machte den regionalen Brauch im Jahr 1993 weltbekannt. Nach dem Abklingen des Filmerfolgs ließ auch der plötzlich einsetzende Medienrummel um das wetterfühlige Murmeltier wieder nach.
UliS
 
Beiträge: 10024
Registriert: Fr 14. Dez 2012, 14:13
Wohnort: Krefeld

Re: Berühmte Tiere - Stars hinter Gittern

Beitragvon UliS » So 21. Apr 2013, 22:48

Marjan - der tragische Held

Wie alles begann: 1976 wurde der Löwe Marjan im Kölner Zoo geboren - und bald als Geschenk an den Zoo von Kabul übergeben. Dort erwartete ihn eine lange Leidensgeschichte.

Bild


Berühmt, weil: Bei einer Mutprobe sprang 1995 ein junger Soldat in das Gehege und wurde von dem Löwen getötet. Ein Angehöriger rächte sich am nächsten Tag mit einem Anschlag, bei dem der Löwe schwer verletzt wurde.

Karriereende: Jahrelang wurde der Löwe zu einem Symbol der afghanischen Hoffnung auf Frieden und überlebte die Kriegsjahre Afghanistans. Trotz internationaler tiermedizinischer Hilfe verstarb er jedoch 2002 an den Folgen seiner Verletzungen und Entbehrungen.
zurück vor
UliS
 
Beiträge: 10024
Registriert: Fr 14. Dez 2012, 14:13
Wohnort: Krefeld

Re: Berühmte Tiere - Stars hinter Gittern

Beitragvon UliS » So 21. Apr 2013, 22:51

Petermann - der Vermenschlichte

Wie alles begann: 1947 kam der Schimpansenjunge als Waisenkind in den Zoo von Köln, weil sein Muttertier bei einem Transport gestorben war. Die Stieftochter des Zoodirektors zog ihn ohne Kontakt zu anderen Schimpansen groß.

Bild


Berühmt, weil: Von klein auf wurde das niedliche Tier zum Liebling der Massen - und gnadenlos vermenschlicht: Man zog ihm Kleidungsstücke an, brachte ihm bei, mit Besteck von einem Teller zu essen und ließ ihn auf Sitzungen der Kölner Karnevalsgesellschaften auftreten. Erst, als er im Alter von zehn Jahren geschlechtsreif und damit aggressiver gegenüber seiner Umwelt wurde, endete der Verniedlichungszirkus um den Primaten.

Karriereende: Doch die fehlgeleitete Erziehung zeigte ihre Wirkung - Petermann konnte nicht mehr mit Artgenossen zusammenleben, litt an schweren Verhaltensstörungen. Als am 10. Oktober 1985 seine Käfigtür nicht verschlossen war, floh er gemeinsam mit der Schimpansin Susi. Auf seinem Weg in die Freiheit traf er auf Zoodirektor Gunther Nogge, den er anfiel und lebensgefährlich verletzte. Wenig später wurden die beiden Schimpansen auf ihrer Flucht von Polizisten erschossen.
UliS
 
Beiträge: 10024
Registriert: Fr 14. Dez 2012, 14:13
Wohnort: Krefeld

Re: Berühmte Tiere - Stars hinter Gittern

Beitragvon UliS » So 21. Apr 2013, 22:52

Heidi - Superstar mit Silberblick

Wie alles begann: Das 2008 in North Carolina geborene Virginia-Opossum Heidi wurde als Jungtier mutterlos aufgefunden und von Wildpflegern großgezogen. Über eine Zwischenstation im dänischen Odense gelangte sie 2010 nach Deutschland in den Zoo von Leipzig.

Bild


Berühmt, weil: Durch ihr starkes Schielen wurde das ulkige Opossum schnell zum Star des Tierparks, das weit über die deutschen Grenzen hinaus Medieninteresse weckte: Heidi trat in der Jimmy-Kimmel-Late-Night-Show auf - und wurde selbst im Time Magazine mit einem Artikel bedacht.

Karriereende: Am 28. September 2011 musste Heidi im Zoo wegen Altersschwäche eingeschläfert werden.
UliS
 
Beiträge: 10024
Registriert: Fr 14. Dez 2012, 14:13
Wohnort: Krefeld

Re: Berühmte Tiere - Stars hinter Gittern

Beitragvon UliS » So 21. Apr 2013, 22:54

Antje - die Telegene

Wie alles begann: Bereits kurz nach ihrer Geburt am 25. Mai 1976 im Hamburger Tierpark Hagenbeck trat das pazifische Walrossweibchen Antje ins Rampenlicht: Sie wurde zum Maskottchen des Norddeutschen Rundfunks ernannt.

Bild


Berühmt, weil: Bekannt wurde sie nicht nur, nachdem ihr Antlitz in das Logo des Senders übernommen wurde, sondern vor allem durch Kurzfilme von ihr. Da der NDR werbefrei war, mussten Sendepausen durch Einspielungen überbrückt werden - und in diesen Pausen sah man Antje, die beruhigend mit ihrer Schnauze Wasser über den Beckenrand blies.

Karriereende: Mitte Juli 2003 hörte Antje auf zu fressen und schaffte es nicht mehr, aus dem Becken herauszukommen. In der Nacht zum 17. Juli 2003 starb sie im Alter von 27 Jahren.
zurück vor
UliS
 
Beiträge: 10024
Registriert: Fr 14. Dez 2012, 14:13
Wohnort: Krefeld

Re: Berühmte Tiere - Stars hinter Gittern

Beitragvon UliS » So 21. Apr 2013, 22:57

Hua Mei - der Pornobär

Wie alles begann: Durch künstliche Befruchtung kam das Pandabärenweibchen im August 1999 im Zoo von San Diego zur Welt. Sie sollte der erste Bär ihrer Art werden, der in den USA das Erwachsenenalter erreicht.

Bild


Berühmt, weil: Von Kindesbeinen an genoss sie großes Medieninteresse: Über eine Webcam konnten Zuschauer bereits ihre ersten Lebensmonate stets live mitverfolgen. Für weitere Schlagzeilen sorgte sie, als sie nach ihrer Rückkehr 2004 nach China zum ersten im Zoo geborenen Pandabärenweibchen wurde, das mit Hilfe von Videos von Panda-Paarungen selbst zur Paarung bewogen werden konnte.

Karriereende: Hua Mei lebt heute in dem Wolong-Naturreservat in der Provinz Sichuan, wo sie bereits mehrfache Mutter wurde.
zurück vor
UliS
 
Beiträge: 10024
Registriert: Fr 14. Dez 2012, 14:13
Wohnort: Krefeld

VorherigeNächste

Zurück zu Berühmtheiten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast