Kingussie - Victoria hat ein Baby bekommen

Moderatoren: UliS, Jochen

Kingussie - Victoria hat ein Baby bekommen

Beitragvon Ludmila » Mi 3. Jan 2018, 11:38

First polar bear born in UK for 25 years

Wir freuen uns, Ihnen mitteilen zu können, dass Victoria, die einzige Eisbärin Großbritanniens, hier im Highland Wildlife Park Jungtiere geboren hat! Dies ist das erste Mal, dass ein Eisbärenjunges in Großbritannien für ein Vierteljahrhundert geboren wurde.

Während wir nicht in ihre Mutterschaftshöhle sehen können, hörten die Pfleger hier im Park kurz vor Weihnachten deutliche, hohe Geräusche, die sich bis ins neue Jahr hinein fortsetzten.

Victorias Gehege ist derzeit geschlossen, aber Besucher sind herzlich eingeladen, Papa Arktos und seinen Kumpel Walker in unserem Eisbärengehege zu besuchen.

Bild

http://www.highlandwildlifepark.org.uk/news/article/13834/first-polar-bear-born-in-uk-for-25-years/?utm_source=Facebook&utm_medium=social&utm_campaign=SocialSignIn#

Bild

https://www.youtube.com/watch?v=7lIfFJgmJsY
Ludmila
 
Beiträge: 6408
Registriert: Sa 15. Dez 2012, 19:51

Re: Kingussi - Victoria hat ein Baby bekommen

Beitragvon Sonja » Mi 3. Jan 2018, 12:31

Das sind gute Nachrichten, bin dann mal gespannt wieviel Bärchen es sind

Die Daumen sind gedrückt [herzig] [herzig] [herzig]

Ich hatte Kingussi vor 2 Wochen angeschrieben habe aber keine Antwort bekommen und mir gedacht ' keine Antwort sind vielleicht gute Nachrichten' [ja] [ja]
Sonja
 
Beiträge: 1439
Registriert: So 17. Mai 2015, 09:11
Wohnort: Luxemburg

Re: Kingussi - Victoria hat ein Baby bekommen

Beitragvon Anita » Mi 3. Jan 2018, 13:35

Nun heißt es Daumendrücken [ja]
Anita
 
Beiträge: 6543
Registriert: Sa 15. Dez 2012, 15:56
Wohnort: München

Re: Kingussi - Victoria hat ein Baby bekommen

Beitragvon UliS » Mi 3. Jan 2018, 13:40

[prima] [hurra] [prima] [brav] alles gedrückt ... [biggrins]
UliS
 
Beiträge: 10469
Registriert: Fr 14. Dez 2012, 14:13
Wohnort: Krefeld

Re: Kingussi - Victoria hat ein Baby bekommen

Beitragvon Eva » Mi 3. Jan 2018, 15:59

Dann mal "alles Gute" Richtung Schottland!
Eva
 
Beiträge: 3121
Registriert: So 15. Mär 2015, 18:53

Re: Kingussi - Victoria hat ein Baby bekommen

Beitragvon Birgit » Mi 3. Jan 2018, 17:31

super
man drückt ganz dolle die Daumen
Birgit
Birgit
 
Beiträge: 1573
Registriert: Fr 4. Jan 2013, 18:33

Re: Kingussi - Victoria hat ein Baby bekommen

Beitragvon UliS » Mi 3. Jan 2018, 19:07

First polar bear cub born in the UK for 25 years at Scottish park

Staff at Highland Wildlife Park in Scotland confirm the birth to mother Victoria but say the first three months of life for the new-born cub are perilous
Parents of the new polar bear cub, Arktos and Victoria at the Highland wildlife Park

Bild

Parents of the new polar bear cub, Arktos and Victoria, at the Highland Wildlife Park. Images are not yet available of the cub as any disturbance could cause the mother to abandon her cub. Photograph: Peter Jolly/Rex/Shutterstock


Das erste Eisbärenjunges, das seit 25 Jahren in Großbritannien geboren wurde, wird von seiner Mutter Victoria im Highland Wildlife Park in Schottland in einer privaten Behausung betreut.

Die Mitarbeiter des Parks der Royal Zoological Society of Scotland (RZSS) bestätigten die Geburt, nachdem sie aus Victorias Wurfbox deutliche hohe Töne gehört hatten. Das Gebiet um die Wurfbox beibt für Besucher geschlossent, um die Privatsphäre zu gewährleisten.

Erstes Eisbärenjunges, das in Großbritannien nach 25 Jahre im Scottish Park geboren wurde.

Die Nachricht von der Geburt kommt 24 Stunden nach dem Tod eines Eisbärenjungen im Berliner Tierpark und die RZSS räumte ein, dass die ersten drei Monate für den neugeborenen Eisbären gefährlich sein würden.

Una Richardson, die für die Raubtiere verantwortliche Chefpflegerin des Parks, sagte: "Obwohl wir absolut begeistert sind, feiern wir nicht vorzeitig, denn Eisbärenjungen haben in den ersten Lebenswochen eine hohe Sterblichkeitsrate aufgrund ihres unentwickelten Immunsystems und des übertriebenen Bedürfnisses der Mutter nach Privatsphäre, wobei jede Störung das Risiko birgt, dass das Jungtier getötet oder ausgesetzt wird.

Das Jungtier kann sich noch als Zwillinge entpuppen, weil Victoria eine Videokamera in der Höhle entfernt hat, und so verlassen sich die Tierpfleger auf externe Audiogeräte, um Lebenszeichen zu erkennen.

Die ersten Schreie des Jungtieres wurden am 18. Dezember gehört, aber der Park erwartet nicht, dass es die Höhle verlässt und bis Ende Februar oder März öffentlich auftaucht, je nach der Vorsicht seiner Mutter.

Die Pfleger gehen radikal "hands-off" vor, um Störungen für Mutter und Jungtier zu minimieren. Die Wächter fütterten Victoria, so dass sie im Herbst ihr Gewicht von 290 kg auf über 470 kg erhöhte, bevor sie Ende Oktober mit dem Essen aufhörte. In freier Wildbahn können Eisbären sechs Monate lang von ihren Fettreserven leben, und Victoria wird Ende dieses Monats als nächstes Nahrung - in Form von mehreren Karotten - angeboten.

Wenn es überlebt, wird das Jungtier wahrscheinlich einen Besucherboom für den Highland Wildlife Park auslösen. Als der Londoner Zoo 1949 sein erstes in Gefangenschaft geborenes Eisbärenjunges enthüllte, stiegen die Besucherzahlen von 1,1 Millionen auf über drei Millionen im folgenden Jahr.

Knut, das verwaiste Eisbärenjunges, das von den Tierpflegern des Berliner Zoos vor seiner Mutter gerettet wurde, wurde 2007 zu einer Weltsensation und generierte zwischen 5 und 10 Millionen Euro an Besuchern und Waren. Aber Knut starb vorzeitig, im Alter von vier Jahren, an einer seltenen Autoimmunerkrankung, bekannt als Anti-NMDA-Rezeptor-Enzephalitis.

Richardson sagte, er sei zuversichtlich, dass es keine Wiederholung der "Knut-Manie" mit Tausenden von Besuchern in potenziell stressiger Nähe zu dem jungen Jungtier geben würde, wenn es im Frühjahr auftaucht.

Das Gehege, zu dem das Weibchen und das Jungtier Zugang haben, ist nach jedermanns Maßstäben enorm. Die Öffentlichkeit steht nur an einem Ende. Auch wenn der Aussichtspunkt voller Besucher war, haben die Bären viel Platz, um sich von den Besuchern zurückzuziehen.

Von der Kritik, dass es grausam ist, ein so großes und intelligentes Tier in Gefangenschaft zu halten, sagte Douglas Richardson: "Die Art und Weise, wie Eisbären in den 80er Jahren gehalten wurden, war nicht angemessen - wir hatten es mit großen, intelligenten Tieren in kargen, harten Umgebungen zu tun. "Wir haben es drastisch verändert." Die Tiere haben grasbewachsene, tundraähnliche Verhältnisse und nicht mehr die alten Betonbuchten.

Douglas Richardson fügte hinzu: "Es gibt eine immer länger werdende Liste von Arten, bei denen wir dankbar sind, dass wir eine robuste Population in Gefangenschaft haben, so dass wir in der Lage sind, eine zerbrechliche Wildpopulation zu vermehren. Ich sage nicht, dass die genetische Vermehrung der Eisbär-Wildpopulation eine einfache oder sogar mögliche Option sein wird, aber wenn wir keine robuste Population in Gefangenschaft haben, werden wir diese Option nicht haben".
Quelle
UliS
 
Beiträge: 10469
Registriert: Fr 14. Dez 2012, 14:13
Wohnort: Krefeld

Re: Kingussi - Victoria hat ein Baby bekommen

Beitragvon ralph » Do 4. Jan 2018, 11:50

BBC Radio 4 hat gestern daruber berichtet. Der Schauschpieler, Bill Travers, hat in Namen
des Born Free Foundations uebliche Kritik an Eisbaerhaltung im Zoos geauessert
Zum Gluck, hat der BBC Frau Dr Koehler aus Hellabrunn auch eingeladen. Sie war klasse!
Sie hat erzaehlt wie gut die zwei Parks in Grossbritannien waren und dass in neueren Zoos
wie Muenchen und HWP Eisbaerzucht moeglich war.

Das Radio Programme ist hier. Bin nicht sicher ob man es in Deutschland hoeren kann.
Frau Dr Koehler soll Davon wissen.

http://www.bbc.co.uk/programmes/b09k0ngh
ralph
 
Beiträge: 102
Registriert: Sa 3. Aug 2013, 12:33

Re: Kingussi - Victoria hat ein Baby bekommen

Beitragvon Eva » Do 4. Jan 2018, 12:19

Vielen Dank Ralph, dass Du uns diese Information und den Link eingestellt hast.
Das Interview ist sehr interessant!

Für Alle, die es auch hören wollen: das Interview beginnt bei Minute 40 und dauert 10 Minuten! Alle sprechen sehr schön deutlich!!!!

Für mich persönlich war es eine besondere Freude, zu hören, wie Frau Köhler klar machte, dass sowohl Kigussi wie auch der YWP mit ihren riesigen Gehegen und andere Zoos mit artgerechter Haltung keineswegs stereotypisches Verhalten bei Bären verursachen, sondern dass man - auch als Laie - sehen kann, ob sich die Bären wohlfühlen. Ihr "Gegner" brachte dann den Tod der Eisbärjungen in Berlin an und sie konterte wunderschön mit der Münchner Eisbärin, die zweimal ohne Probleme gesunde Junge aufzog/aufzieht und ganz gewiss keine Stereotypen hat [biggrins] [biggrins] [biggrins]
Eva
 
Beiträge: 3121
Registriert: So 15. Mär 2015, 18:53

Re: Kingussi - Victoria hat ein Baby bekommen

Beitragvon Anita » Do 4. Jan 2018, 13:01

Liebe Eva,

danke Dir für die genaue Zeitangabe.
Ich habe - was mich nun doch erstaunt - viel vom Interview verstanden.
Frau Köhler war klasse!!!

Lieber Ralph,

danke für den Tipp!
Anita
 
Beiträge: 6543
Registriert: Sa 15. Dez 2012, 15:56
Wohnort: München

Nächste

Zurück zu 2016 - 2018 Hamish

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste