Bild&Geschichte - Freunde fürs Leben

Moderatoren: Jochen, UliS

Bild&Geschichte - Freunde fürs Leben

Beitragvon UliS » Do 31. Jan 2013, 19:07

Freunde fürs Leben
Eine schwarzweiße Liebe in Afrika

Wer kurze Beine hat, braucht einen starken Arm. Das spart Kräfte und verschafft Respekt bei großen Tieren. Der weiße Hund ist bei seinem schwarzen Freund gut aufgehoben. Gemeinsam gehen sie durch dick und dünn.

Bei Redge, dem Terrier, war es Liebe auf den ersten Blick. Mzee, der Schimpanse, sah das am Anfang ganz anders. Kaum war der Hund im Haus, schmiedete der Affe finstere Pläne, um den anhänglichen Terrier unauffällig wieder loszuwerden. Und Redge, die treue Hundeseele, hat nichts davon gemerkt. Liebe macht blind! Das erste Attentat durch Affenhand geschah in luftiger Höhe: Mzee klemmte sich den kleinen Kläffer unter den Arm – und kletterte zügig auf den nächsten Baum. Da Hunde natürlicherweise nicht auf Bäumen vorkommen, gibt es auch nichts, was sie dort oben hält. Jedenfalls nicht, wenn der Affe plötzlich loslässt ...

Terrier müssen tüchtige Schutzengel haben. Redge landete nach jedem Abwurf unverletzt im Unterholz und wartete – die meuchlerische Absicht verkennend – schwanzwedelnd auf seinen Spielgefährten. Liebe verleiht Flügel.

Als Mzee das kapierte, versuchte er, den Terrier zu ertränken. Gute Gelegenheit war ein Ausflug zum nahen Fluß. Mit dabei: Karl Ammann, der Schweizer Fotograf und Tierschützer, bei dem Mzee von klein auf lebt – am Fuß des Mount Kenya in Ostafrika. In einem unbeobachteten Augenblick wurde Redge mal wieder zum Flughund und landete – platsch – im gurgelnden Wasser. Wie soll ein Affe aber auch ahnen, dass Hunde schwimmen können.

Niemand weiß, was der Schimpanse noch alles probiert hat, um den Terrier zu entsorgen. Immer wieder pirschte er, Redge unter dem Arm, mordlistig los – bis er eines Tages vor soviel Zuneigung kapitulierte. Jetzt sieht man Hund und Affe abends sogar einträchtig vor dem Fernseher sitzen und Popcorn fressen. Mzee kann sich ein Leben ohne Redge nicht mehr vorstellen. Liebe entwaffnet!

Christiane Zander

Bild


Friends for life
A black and white love in Africa

He who has short legs needs a strong arm. This saves energy and earns respect from big animals. The white dog is in good hands with his black friend. Together they go through thick and thin.

For Redge, the terrier, it was love on first sight. Mzee, the chimpanzee considered that quite different in the beginning. As soon as the dog was in the house the monkey made dark plans to get unflashy rid of the affectionate animal. And Redge, the loyal dog soul didn´t even recognize that, love makes blind! The first attack by the monkey took place at a dizzy height: Mzee carried the little yapper under his arm – and quickly climbed on the next tree. After dogs naturally are not living on trees there is nothing which keeps them up there. At least not, when the monkey suddenly lets off ...

Terrier must have guardian angles. Redge was landing after each similar attack without being injured in the undergrowth, waiting – misjudging the dissembling intention – tail-wagging for his play mate. Love gives wings.

As Mzee understood, he tried to drown the terrier. A good opportunity was a trip to the nearby river. Joining them: Karl Ammann, the Swiss Photographer and animal protector Mzee was living from early age with him – at the foot of Mount Kenya in east Africa. In an unobserved moment Redge again became a flying dog and landed – plop – into the gurgling water. How should a monkey sense, that dogs understand to swim.

Nobody knows what else the chimpanzee tried to get rid of the terrier. Again and again he went moralistic, Redge under the arm – until he gave up one day in the face of so much devotion. Now the dog and the monkey are even in the evenings to be seen sitting in front of the TV eating popcorn. Mzee cannot imagine a life without Redge anymore. Love is disarming!

Christiane Zander

Jahr 1998 Nr. 48
Englische Übersetzung von Brit
UliS
 
Beiträge: 10042
Registriert: Fr 14. Dez 2012, 14:13
Wohnort: Krefeld

Re: Freunde fürs Leben

Beitragvon Ludmila » Do 31. Jan 2013, 23:04

Liebe Uli!
Das ist eine schöne Geschichte. Redge hat aber ganze Menge Glück gebraucht bis Mzee seine Liebe erkannt hat :-)
Ludmila
 
Beiträge: 6215
Registriert: Sa 15. Dez 2012, 19:51

Re: Freunde fürs Leben

Beitragvon UliS » Do 31. Jan 2013, 23:41

Das kommt vor, dass manche Liebe spät erkannt wird :lol:
UliS
 
Beiträge: 10042
Registriert: Fr 14. Dez 2012, 14:13
Wohnort: Krefeld

Re: Bild & Geschichte - Freunde fürs Leben

Beitragvon Bearnini » Fr 8. Feb 2013, 14:16

Uli [icon_e_biggrin.gif] besser spät - als nie! :wink:

Ich mag diese kleinen, anrührenden Geschichten, die das Leben schrieb - sehr! Danke, dass Du und damit immer wieder erfreust! [prima]
Bearnini
 
Beiträge: 3131
Registriert: Fr 14. Dez 2012, 23:24
Wohnort: Hauptstadt-Bürgerin


Zurück zu Bild & Geschichten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast