Zoo Erfurt - Das Schicksal von Löwendame Ribat

Moderatoren: Jochen, UliS

Zoo Erfurt - Das Schicksal von Löwendame Ribat

Beitragvon Anita » Mi 2. Mai 2018, 16:26

Rätselhafte Krankheit im Zoo: Sorge um Löwen-Dame Ribat

Bild
Auch der Löwe Bagani und die Junglöwin Bastet aus dem Zoo Erfurt sorgen sich um ihre Rudelführerin Ribat. Foto: Zoo Erfurt

Der Zoo in Erfurt sorgt sich um seine Berberlöwin Ribat und steht vor einem Rätsel. Das 14 Jahre alte Weibchen zeigt seit Wochen ein auffälliges Verhalten – einzig die Ursache ist noch immer unklar.

Löwin Ribat aus Zoopark Erfurt frisst kaum
Wie der Thüringer Zoopark am Montag mitteilte, hat die Löwin seit drei Wochen nur wenig Nahrung zu sich genommen. Zudem liege sie viel häufiger, als es normal wäre, und läuft teilweise schwankend. Doch die Tierärzte in Erfurt sind ratlos. Erste Untersuchungen zeigten keine ungewöhnlichen Blutwerte.

Vier Stunden Untersuchung unter Vollnarkose im Zoo
Am Sonntag wurde die Löwin vier Stunden lang voll narkotisiert, um detaillierte Erkenntnisse zu ihrem Zustand gewinnen zu können. Dabei konnten zunächst keine Hinweise auf organische Schäden gefunden werden.
Der Zoo erwartet weitere Ergebnisse Ende der Woche. Bis dahin bleibt Ribat unter strenger Beobachtung – auch durch ihre Mitbewohner, das Löwenmännchen Bagani und die Junglöwin Bastet.
Quelle: https://www.thueringen24.de/erfurt/arti ... Ribat.html
Anita
 
Beiträge: 6461
Registriert: Sa 15. Dez 2012, 15:56
Wohnort: München

Re: Zoo Erfurt - Das Schicksal von Löwendame Ribat

Beitragvon Anita » Mi 2. Mai 2018, 16:28

DRAMA IM ZOO! LÖWE ERSTICKT SCHWERKRANKE LÖWIN
ERFURT: RIBAT WURDE VON BAGANI UMGEBRACHT

Erfurt - Wochenlang machte man sich im Erfurter Zoo Sorgen um das merkwürdige Verhalten der Berglöwin Ribat.
Jetzt musste sie einen tragischen Tod sterben!

Bild
Junglöwe Bagani würgte Ribat fast drei Minuten lang. Fotos: Matthias Gränzdörfer

Denn nicht ihre Krankheit tötete die Löwin, sondern Junglöwe Bagani, der erst seit wenigen Monaten in Erfurt wohnt, stürzte sich auf die Kehle der 14-jährigen Rudelführerin und würgte sie drei Minuten lang, so der Zoo am Mittwoch.

Tierpflegerin Sabine Fuß hatte am Mittag bemerkt, wie Bagani die Löwin immer wieder angestupst und mit ihr gerangelt habe. Als Rabani zur Unterwerfung ihre Kehle präsentierte stürzte sich das Männchen auf sie und drückte ihren Kehlkopf zu.

Fuß hatte noch versucht das junge Männchen abzulenken, doch jeder Rettungsversuch scheiterte. Zum Zeitpunkt ihres tragischen Todes fischte der Zoo noch im Dunklen, warum die Löwin seit drei Wochen nicht mehr richtig fraß und sich schwankend bewegte. (TAG24 berichtete)

Erst nach dem Tod kam heraus, dass Ribats Nierenwerte viel zu hoch waren. "Wir hätten in den nächsten Wochen entscheiden müssen, ob wir Ribat einschläfern müssen", so Zoodirektorin Dr. Sabine Merz.

Warum Bagani auf die Löwin losging, ist nicht ganz klar, die Direktorin vermutet aber, dass Ribat wegen ihrer hohen Nierenwerte so stark aus dem Maul gerochen habe, dass Bagani deswegen zubiss.
Quelle: https://www.tag24.de/nachrichten/loewe- ... gen-544772
Anita
 
Beiträge: 6461
Registriert: Sa 15. Dez 2012, 15:56
Wohnort: München

Re: Zoo Erfurt - Das Schicksal von Löwendame Ribat

Beitragvon Ludmila » Mi 2. Mai 2018, 16:51

Wenn die Löwin auch krank war, hätte sie nicht so schrecklich sterben sollen. Es tut mir sehr leid um Ribat [heul]
Ludmila
 
Beiträge: 6356
Registriert: Sa 15. Dez 2012, 19:51

Re: Zoo Erfurt - Das Schicksal von Löwendame Ribat

Beitragvon UliS » Mi 2. Mai 2018, 21:46

Schlaf gut Ribat [heul]
UliS
 
Beiträge: 10344
Registriert: Fr 14. Dez 2012, 14:13
Wohnort: Krefeld

Re: Zoo Erfurt - Das Schicksal von Löwendame Ribat

Beitragvon Eva » Fr 4. Mai 2018, 13:13

Die Natur zeigt auch im Zoo ihre oft grausame Seite. Schlaf gut, Ribat!
Eva
 
Beiträge: 3068
Registriert: So 15. Mär 2015, 18:53


Zurück zu Deutsche Zoos - allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron