Loro Parque - Mann im Gorilla-Kostüm niedergestreckt

Moderatoren: UliS, Jochen

Loro Parque - Mann im Gorilla-Kostüm niedergestreckt

Beitragvon SylviaMicky » Do 5. Jun 2014, 14:07

Lebensgefahr nach Narkoseschuss Mann im Gorilla-Kostüm niedergestreckt

Irrer Zwischenfall im Tierpark: Ein Mitarbeiter des "Loro Parque" auf Teneriffa, verkleidet als Gorilla wurde laut "La Opinión de Tenerife" von einem Tierarzt mit einer Narkose-Pistole niedergestreckt. Zuvor war bei der Polizei ein Notruf eingegangen, ein Gorilla sei aus dem Zoo getürmt.

Tatsächlich war die Affen-Flucht aber nur eine Übung: Der Tierpark wollte einen Notfallplan für den Fall durchspielen, dass ein Tier wie ein 200 Kilo schwerer Gorilla aus dem Gehege türmt. Ziel der Übung war es, das Tier aufzuspüren und möglichst noch innerhalb des "Loro Parque"-Gelände einzufangen. Dafür schlüpfte ein Tierpfleger in das Gorilla-Kostüm. Das Problem war, dass die örtliche Polizei von der Übung nichts wusste - und sich dann offenbar auch nicht mit dem Tierpark verständigte, sondern stattdessen einen Tierarzt beauftragte, den "Gorilla" niederzustrecken.

Der bereitete einen Betäubungsschuss vor - die Dosis musste angemessen hoch angesetzt sein, um ein so großes Tier wie einen Gorilla sofort bewegungsunfähig zu schießen. Er setzte die Narkosepistole auf das vermeintliche Tier an, traf ins Bein - und der "Gorilla" ging zu Boden. Als sich dann herausstellte, dass im Affenfell ein 35-jähriger Mann ohne Bewusstsein steckte, war die Bestürzung groß. Der Mann kam in die Universitätsklinik, schwebte in Lebensgefahr - denn er hatte einen Allergieschock erlitten. Die Ärzte konnten seinen Kreislauf aber mit Hilfe eines Gegenmittels stabilisieren.
Nun stellt sich die Frage, wer den Unfall verbockt hat, und ob dem Narkoseopfer eventuell Schmerzensgeld zusteht: Die Staatsanwaltschaft geht vorläufig von einem Arbeitsunfall aus.

http://www.berliner-kurier.de/panorama/ ... 54114.html
Quelle Berliner Kurier 05.06.14
SylviaMicky
 
Beiträge: 4437
Registriert: Sa 15. Dez 2012, 19:56

Re: Mann im Gorilla-Kostüm niedergestreckt

Beitragvon AnkeB » Do 5. Jun 2014, 15:35

Ach Du Sch....! [Schreck]
Zum Glück hat der Mann überlebt!
Da hat es ganz offensichtlich an der nötigen Kommunikation gefehlt, dass niemand auf die Idee gekommen ist, im Loro Parque selber anzurufen, verstehe ich nicht. [denknach]
AnkeB
 
Beiträge: 5634
Registriert: Mo 17. Dez 2012, 16:10

Re: Mann im Gorilla-Kostüm niedergestreckt

Beitragvon Barbara » Do 5. Jun 2014, 19:29

In einem anderen Artikel steht, dass es der parkeigene Tierarzt war,
der auch nichts von der Übung wusste.
http://www.spiegel.de/panorama/zoo-auf- ... 73591.html

So etwas kann man nicht als Kostüm erkennen?
Bild
Barbara
 
Beiträge: 569
Registriert: Di 1. Jan 2013, 18:57

Re: Mann im Gorilla-Kostüm niedergestreckt

Beitragvon Barbara » Do 5. Jun 2014, 19:31

4. Juni 2014 | 15.51 Uhr
Unfall im Loro Parque 12 3
Tierarzt schießt auf Mitarbeiter in Gorilla-Kostüm

Hagen. Während einer Übung schoss ein Tierarzt im Loro Parque auf Teneriffa mit einem Betäubungsgewehr auf einen Kollegen im Gorilla-Kostüm. Weil es nicht der erste Vorfall in dem Park ist, werden Vorwürfe gegen den deutschen Parkbetreiber Wolfgang Kiessling laut.

Nachdem ein Orca-Trainer von einem Schwertwal tödlich verletzt wurde und eine weitere Mitarbeiterin beim Orca-Training einen Armbruch und eine Lungenquetschung erlitt, gerät der Freizeitpark auf der Urlaubsinsel Teneriffa erneut in die Schlagzeilen. Ein Mitarbeiter in einem Gorillakostüm wurde am Dienstag von einem Tierarzt des Parks bei einer Übung mit einem Betäubungsgewehr schwer verletzt und musste aufgrund einer intensiven allergischen Reaktion in ein Krankenhaus eingeliefert werden.

Der erst seit zwei Monaten im Loro Parque angestellte Tierarzt sollte den kostümierten Parkmitarbeiter für einen ausgebrochenen Gorilla halten. Der Vorfall ereignete sich während einer polizeilich begleiteten Übung, die simulieren sollte, welche Maßnahmen zu ergreifen seien, wenn ein Affe dem Park entkommt.

Vorwürfe gegen deutschen Parkbetreiber

Die verwendete Dosis des Betäubungsgewehrs sei auf ein 200-Kilogramm schweres Tier ausgelegt gewesen. Spanische Medien sprechen von einer möglichen Fahrlässigkeit des deutschen Parkbetreibers Wolfgang Kiessling. Der Zustand des Mitarbeiters sei immer noch ernst, meldet die Teneriffa-Zeitung La Opinión. Die Polizei beschlagnahmte das Gewehr und das Betäubungsmittel.

Der Parkbetreiber handelte sich bereits im Jahr 2010 eine Strafanzeige des Hagener Wal- und Delfinschutz-Forum (WDSF) wegen fahrlässiger Tötung eines Orca-Trainers ein, weil entsprechende Arbeitsschutzmaßnahmen den Vorfall hätten verhindern können. Die Hagener Staatsanwaltschaft fühlte sich jedoch nicht zuständig und verwies das WDSF an die spanische Polizei. Nach Angaben des WDSF-Geschäftsführers Jürgen Ortmüller wurde die Anzeige dort offenbar totgeschwiegen, denn er bekam nach eigenen Angaben nie eine Rückmeldung der Polizeibehörde auf Teneriffa, obwohl der Strafanzeige eine Aussage einer ehemaligen Park-Mitarbeiterin über "katastrophale Arbeitsbedingungen" beigefügt war.

Nachdem sich der Reiseveranstalter Schauinsland-Reisen auf seiner Facebook-Seite aktuell zur Bewerbung des Loro-Parque mit seinen Orca- und Delfinshows ausgesprochen hat, hagelt es derzeit Proteste von mehreren Hundert Facebook-Nutzern auf der Betreiberseite.

TUI und FTI Touristik hatten erst kürzlich sämtliche Delfin- und Orca-Show-Angebote in Kooperation mit dem WDSF weltweit aus ihrem Programm genommen.http://www.rp-online.de/panorama/auslan ... -1.4288654
Barbara
 
Beiträge: 569
Registriert: Di 1. Jan 2013, 18:57

Re: Mann im Gorilla-Kostüm niedergestreckt

Beitragvon UliS » Do 5. Jun 2014, 21:58

Unglaublich diese Geschichte ... [nein]
UliS
 
Beiträge: 10203
Registriert: Fr 14. Dez 2012, 14:13
Wohnort: Krefeld

Re: Mann im Gorilla-Kostüm niedergestreckt

Beitragvon Michaelmartin71 » Fr 6. Jun 2014, 23:14

Was wäre gewesen wenn die Polizisten den Gorilla erschossen hätten ?

Wenn ich das Wort Übung höre muss ich auch an Tchernobyl denken , es war zunächt auch eine Übung ... so unnötig und vernichtend im Resultat
Michaelmartin71
 
Beiträge: 561
Registriert: Mi 13. Feb 2013, 01:13


Zurück zu Spanien

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste