Norwegen - Schneelawine auf Spitzbergen

Moderatoren: Jochen, UliS

Norwegen - Schneelawine auf Spitzbergen

Beitragvon AnkeB » Mo 21. Dez 2015, 12:35

Wir bedauern, dass es in unseren Breiten dieses Jahr zu Weihnachten keinen Schnee gibt, woanders gibt es viel zu viel davon.

http://www.spiegel.de/panorama/norwegen ... 68752.html

Bild


Norwegen: Schneelawine zerstört Häuser auf Spitzbergen

Helfer in Longyearbyen: Mehrere Vermisste nach Schneelawine

Beim Abgang einer Schneelawine im hohen Norden Norwegens ist ein Mann gestorben, mehrere Menschen wurden verletzt. Medien berichten vom schwersten Unwetter auf Spitzbergen seit 30 Jahren.

Auf der norwegischen Inselgruppe Spitzbergen hat eine Schneelawine mehrere Menschen und zahlreiche Gebäude unter sich begraben. Ein Mann starb nach Angaben der Zeitung "Svalbardposten" in den Schneemassen. Unter den Verletzten sollen auch drei Kinder sein.

Die Lawine war am Samstagmorgen gegen 11 Uhr nahe dem Ort Longyearbyen abgegangen. Einige Holzhäuser wurden mehrere Meter weit mitgerissen, andere zerbarsten. Kurz nach dem Unglück wurden Rettungsteams und Ärzte vom norwegischen Festland eingeflogen.

Hunderte Einsatzkräfte und Anwohner schaufelten die Häuser frei und suchten nach Vermissten. Allerdings hatten die Behörden zunächst Schwierigkeiten zu ermitteln, wer sich zur Unglückszeit in den Gebäuden aufhielt. In Longyearbyen wurden Notunterkünfte und ein Hilfszentrum eingerichtet.

Spitzbergen, norwegisch Svalbard, ist eine Inselgruppe in der Arktis, die zu Norwegen gehört. Dort leben rund 2700 Menschen. In der Nacht vor dem Unglück herrschte der Zeitung zufolge das schwerste Unwetter seit 30 Jahren auf der Inselgruppe.

brk/dpa/AFP

http://www.faz.net/aktuell/gesellschaft ... 77327.html

Naturkatastrophe in Norwegen
Lawine auf Spitzbergen reißt Häuser mit sich
Ohne jede Vorwarnung geht am Samstag eine tonnenschwere Schneelawine auf eine Siedlung im norwegischen Longyearbyen nieder. Die Bewohner graben mit Schaufeln nach Verschütteten. Ein Mann stirbt, bis zu zehn Menschen werden verletzt.
20.12.2015

Nach einem Lawinenabgang auf der Inselgruppe Spitzbergen sind die Behörden weiter in Alarmbereitschaft. Am Samstag waren mehrere Häuser von einer Schneelawine mitgerissen worden. Ein Mann kam ums Leben. Zehn Verletzte wurden ins Krankenhaus gebracht, darunter zwei Kinder. Rund 170 Menschen mussten ihre Häuser verlassen.

„Wir sind von einer großen Tragödie getroffen worden“, sagte Sysselmann Kjerstin Askholt, die Regierungsbevollmächtigte der Inseln, am Sonntag bei einer Pressekonferenz.

Es sei unklar, ob die Menschen wieder in ihre Häuser zurückkehren könnten. Am Sonntag wurde eine weitere Lawine registriert, die allerdings nur eine leerstehende Hütte zerstörte. Experten untersuchten, wie groß die Gefahr eines neuen Abgangs sei, sagte Askholt.

Die Schneemassen waren Samstagvormittag über einer Siedlung in Longyearbyen niedergegangen. Einige Holzhäuser wurden mehrere Meter weit geschoben, andere zerbarsten. Die Behörden hatten zunächst Schwierigkeiten zu ermitteln, wer sich zur Unglückszeit in den Gebäuden aufhielt. Die Bewohner gruben mit Schaufeln nach Verschütteten.

Vom Festland wurden Rettungsteams und Ärzte eingeflogen. Auch am Sonntag ging die Suche mit Lawinenhunden weiter. Es war aber niemand mehr als vermisst gemeldet.

In der Nacht vor dem Unglück herrschte der Zeitung „Svalbardposten“ zufolge das schwerste Unwetter seit 30 Jahren. Geologen schätzten, dass Hunderte von Tonnen Schnee auf jedes Haus niedergingen.

Spitzbergen, norwegisch Svalbard, ist eine Inselgruppe in der Arktis, die von Norwegen verwaltet wird. Dort leben rund 2700 Menschen. Anders als auf dem norwegischen Festland gibt es hier kein Lawinenwarnsystem.

Quelle: dpa
AnkeB
 
Beiträge: 5634
Registriert: Mo 17. Dez 2012, 16:10

Re: Norwegen - Schneelawine auf Spitzbergen

Beitragvon UliS » Mo 21. Dez 2015, 13:39

Das ist eine trairige Nachricht, ich hoffe, dass die Menschen die evtl. noch unter den Schneemassen
verschüttet sind bald gefunden werden.
UliS
 
Beiträge: 10320
Registriert: Fr 14. Dez 2012, 14:13
Wohnort: Krefeld

Re: Norwegen - Schneelawine auf Spitzbergen

Beitragvon Ludmila » Mo 21. Dez 2015, 13:44

Das ist sehr traurig.
Ludmila
 
Beiträge: 6340
Registriert: Sa 15. Dez 2012, 19:51

Re: Norwegen - Schneelawine auf Spitzbergen

Beitragvon Anita » Mo 21. Dez 2015, 14:34

Hier möchten viele -ich nicht- Schnee für die weiße Weihnacht und dort oben gibt es viel zu viel Schnee.
So viel, dass sogar Menschen zu Schaden kommen. Leider.
Trotzdem danke für die Info [tschuess]
Anita
 
Beiträge: 6429
Registriert: Sa 15. Dez 2012, 15:56
Wohnort: München

Re: Norwegen - Schneelawine auf Spitzbergen

Beitragvon Eva » Mo 21. Dez 2015, 19:48

Ob Schnee, Wasser oder Sonne. Es ist sehr traurig, dass es zur Zeit immer irgendwo zu Viel oder zu Wenig davon gibt....
Eva
 
Beiträge: 3054
Registriert: So 15. Mär 2015, 18:53


Zurück zu Klimaschutz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron