Seite 1 von 1

Deutschland hat Platz für Wisente

BeitragVerfasst: Mo 27. Nov 2017, 15:50
von Anita
Deutschland hat Platz für Wisente

Spreewald, Müritz, Harz oder Pfälzer Wald: WWF-Studie untersucht Gebiete für Wiederansiedlung des Wisents.

Deutschland hat ausreichend Platz für wildlebende Wisente.

Das ist das Ergebnis einer am Freitag veröffentlichten WWF-Studie. In Auftrag der Naturschutzorganisation hat die Humboldt-Universität zu Berlin zehn potentielle Gebiete für eine Wiederansiedelung des Wisents identifiziert.
Besonders vielversprechend sind demnach der Müritz-Nationalpark mit der Mecklenburgischen Seenplatte, die Region Cottbus-Spreewald-Guben, der Harz und der Pfälzer Wald.

Der Europäische Wisent ist der größte überlebende Pflanzenfresser in Europa und ein naher Verwandter des Amerikanischen Bisons. „Unter ökologischen Gesichtspunkten gibt es in Deutschland genügend Platz für den Wisent“, sagt Dr. Diana Pretzell, die Leiterin des WWF-Naturschutzes für Deutschland. „Jetzt kommt es darauf an, ob die Bevölkerung in den potentiellen Wisent-Regionen sowie die Politik eine Rückkehr der einst ausgerotteten Wildrinder wollen.
Dass eine Ansiedelung gelingen kann, zeigen andere Projekte in Mittel- und Osteuropa.“
Für Wiederansiedlungen kommen in Deutschland vor allem Lebensräume infrage, die dem Wisent genügend natürliche Rückzugsorte bieten. Faktoren wie die Entfernung des Gebietes zu Siedlungen und Straßen und die Beschaffenheit der Umgebung spielen dabei eine Rolle. Neben den vier bereits genannten Regionen finden sich laut WWF im gesamten Bundesgebiet noch weitere gut geeignete Wisent-Habitate.

Dazu zählen die Mittelgebirge Schwarzwald, Spessart, Bayerischer und Thüringer Wald, sowie die deutschen Alpen und die Region rund um Celle/Hermannsburg. Mitte September war ein freilebendes Wisent von Polen aus nach Deutschland eingewandert und in Brandenburg bei Lebus (Märkisch-Oderland) von einem Jäger erschossen worden. Der Lebuser Ordnungsamtsleiter hatte die Anordnung zu dem Abschuss erteilt. Der WWF erstattete Strafanzeige. Seit 2013 ist der Wisent auch freilebend im Rothaargebirge in Deutschland zu finden.
Quelle: WWF 24.11.2017

Re: Deutschland hat Platz für Wisente

BeitragVerfasst: Mo 27. Nov 2017, 17:07
von UliS
Wildlebende Tiere haben wir doch eigentich keine mehr ... sie wurden eingezäunt oder erschossen ...
es wäre schön, wenn die Wisente es schaffen würden.

Re: Deutschland hat Platz für Wisente

BeitragVerfasst: Mo 27. Nov 2017, 17:26
von Ludmila
Es wäre sicherlich schön Wisente frei leben zu lassen. Die Tiere brauchen nicht nur die Rückzugsorte, sie brauchen große Wiesen mit viel Gras. Harz scheint mir nicht ausreichend groß für solche große Tiere zu sein.

Re: Deutschland hat Platz für Wisente

BeitragVerfasst: Mo 27. Nov 2017, 23:27
von UliS
Erstmals gibt es jetzt wieder frei lebende Wisente in Westeuropa. Am 11. April 2013 wurde nach rund zehnjähriger Vorarbeit eine achtköpfige Wisentgruppe in Bad Berleburg in die Freiheit entlassen http://www.wisent-welt.de/

Das europaweit beachtete Projekt einer freilebenden Wisentherde im Rothaargebirge steht möglicherweise kurz vor dem Aus. Nachdem eine Wisent-Kuh eine Wanderin angriff, ist eine Diskussion um die Gefährdung von Menschen durch die Ur-Rinder entbrannt.
https://www.welt.de/regionales/nrw/arti ... itern.html

Vor knapp drei Wochen hatte eine Wisent-Kuh, die kurz zuvor ein Kalb geboren hatte, eine Wanderin angegriffen. Die Frau erlitt leichte Verletzungen. Vermutlich hatte das Tier seinen gerade geborenen Nachwuchs schützen wollen.

Nur wegen EINES verständlichen Zwischenfalls droht das wunderbare Projekt zu scheitern ... unglaublich ...

Re: Deutschland hat Platz für Wisente

BeitragVerfasst: Di 28. Nov 2017, 09:53
von Ludmila
Auch die Kühe sind nicht ungefährlich.
https://www.stern.de/panorama/weltgeschehen/kuh-toetet-70-jaehrige-wanderin-7486150.html
Wir sind trotzdem dafür, dass die Kühe auf den Weiden leben.

Re: Deutschland hat Platz für Wisente

BeitragVerfasst: Di 28. Nov 2017, 21:52
von Eva
Ich hoffe auch, dass dieses Projekt Erfolg hat.