Zoo Bern - Flamingo auf der Flucht

Moderatoren: Jochen, UliS

Zoo Bern - Flamingo auf der Flucht

Beitragvon Anita » Mi 4. Jul 2018, 14:57

Aus Berner Tierpark Dählhölzli ausgebrochen
Polizist stellt ausgebüxten Flamingo

Ein Flamingo entwischte am Montagabend aus dem Berner Tierpark Dählhölzli und machte einen Streifzug durch die Stadt. Zwei Polizisten fingen den rosa Vogel wieder ein.
Bild
Langsam näher treten und die Jacke bereithalten: So fangen die Beamten den Flamingo ein.

Bild
Die Flamingo-Dame tfu auf ihrem Streifzug durch Bern. Kurz danach fing die Kapo Bern den Vogel wieder ein. LESERREPORTER 8989

Bild
Hier flüchtet die Flamingo-Dame aus dem Tierpark. TATJANA HARNISCH

Kurioser Polizeieinsatz in Bern: Am Montagabend machte eine Flamingo-Dame die Stadt unsicher. Zuerst flüchtete der rosa Ausreisser aus dem Tierpark Dählhölzli, dann ging es ab über die Aare vor das Casino Bern. Direkt vor das Auto einer BLICK-Leserin. «Wir mussten bremsen, sonst hätten wir ihn überfahren», sagt sie.

Die Kapo Bern kann den Vogel wieder einfangen. Mit einer Jacke schnappen sie den Flamingo,önnen ihn so unversehrt in Sicherheit bringen. Warum die Flamingo-Dame namens tfu ausriss, weiss Dählhölzli-Direktor Bernd Schildger nicht. «tfu ist letztes Jahr im Februar vom Basler Zoo zum Berner Tierpark gekommen und noch nicht ausreichend sozialisiert», sagt Schildger zu BLICK.

Den merkwürdigen Namen verdankt die Flamingo-Dame ihrem Kennzeichnungs-Ring, den sie am Fuss trägt. Einen richtigen Namen haben die Flamingos nämlich nicht.

Stressempfindliche Tiere
Wieso tfu überhaupt aus dem Gehege fliehen konnte, ist schnell erklärt: Sie flog über den Zaun. Die Fotografin Tatjana Harnisch befand sich gerade an der Aare gegenüber vom Tierpark, als sie das Tier um 20.30 Uhr in der Luft bemerkte. «Ich hatte meine Kamera dabei, also habe ich ein Foto gemacht», sagt sie zu BLICK. Der Flamingo sei fast eine Stunde in der Nähe des Dälhölzli herumgeflogen. «Er hatte eine ziemliche Ausdauer», sagt Harnisch. Als er schliesslich in Richtung Stadt verschwand, informierte sie schliesslich den Tierpark.

Aber wieso konnte Flamingo-Dame tfu einfach so davon fliegen? Der Grund: Die Flügel der Flamingos werden nur einmal im Jahr gestutzt. «Wenn die Brutsaison beginnt, können wir nicht mehr zu den Vögeln. Ein zweites Mal Stutzen ist dann nicht mehr möglich», erklärt der Dählhölzli-Direktor. Denn Flamingos seien sehr stressempfindliche Tiere.

Trotzdem sei so eine Flucht seit Jahren nicht mehr passiert. Auch weil Flamingos in der Regel nicht alleine fliegen, sondern nur in der Gruppe.

Wollte tfu wieder zurück ins alte Gehege, um die alten Flamingo-Freunde wiederzusehen? Schildger lacht: «Das glaube ich nicht. Was genau dahintersteckt, weiss ich nicht.» Wichtig sei nur, dass es tfu gut gehe. Sie scheine den Nachtausflug gut überstanden zu haben, so der Dählhölzli-Direktor. (jmh/rey)
Quelle: https://www.blick.ch/news/schweiz/bern/ ... 44149.html
Anita
 
Beiträge: 6134
Registriert: Sa 15. Dez 2012, 15:56
Wohnort: München

Zurück zu Bern

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast