Café im Dezember - der erste Schneemonat

Moderatoren: UliS, Jochen

Re: Café im Dezember - der erste Schneemonat

Beitragvon Anneliese » So 17. Dez 2017, 17:23

Neapel ist berühmt für seine Krippen-Darstellungen in den Kirchen. In die biblische Geschichte der Geburt und Anbetung des Christkindes ist häufig die Darstellung von Alltagsszenen der Neapolitaner eingebunden. Draußen an Straßenkreuzungen und vor Hotels sind meist Tiere des Schnees und des Eises dargestellt. Meist findet man die Eisbären - natürlich lobenswert. Meist sind sie aber mit Pinguinen und Iglus in Harmonie gruppiert. Wer weiß, vielleicht finden sie ja dank der Klimaerwärmung irgendwann zueinander?

Bild
Anneliese
 
Beiträge: 288
Registriert: Do 2. Okt 2014, 21:41

Re: Café im Dezember - der erste Schneemonat

Beitragvon Eva » So 17. Dez 2017, 19:08

Of course, dear Mervi, he is just looking well fed [biggrins] Earnestly, I enjoy a lot more, a well fed bear in a zoo, than a starving one in the wild!

Liebe Anneliese, einen wunderschönen Leucht-Bären, hast Du da entdeckt!
Eva
 
Beiträge: 3127
Registriert: So 15. Mär 2015, 18:53

Re: Café im Dezember - der erste Schneemonat

Beitragvon Ludmila » So 17. Dez 2017, 21:20

Liebe Anneliese,
ich habe auch schon solche Gruppen von den Eisbären und Pinguinen gesehen. Sie sehen niedlich aus, man soll nicht an die Wirklichkeit dabei denken.
Ludmila
 
Beiträge: 6463
Registriert: Sa 15. Dez 2012, 19:51

Re: Café im Dezember - der erste Schneemonat

Beitragvon UliS » Mo 18. Dez 2017, 14:23

Bild

Es ist mal wieder soweit: Adventshochwasser .... heute am Vormittag wurde das Rheintor geschlossen ... [ja]
UliS
 
Beiträge: 10566
Registriert: Fr 14. Dez 2012, 14:13
Wohnort: Krefeld

Re: Café im Dezember - der erste Schneemonat

Beitragvon Birgit » Di 19. Dez 2017, 15:30

Weihnachten im Regenbogenland
Wenn es kurz vor Mitternacht wird am Heiligen Abend, beginnt etwas Wunderbares hinter der Regenbogenbrücke. Wenn Du ganz aufmerksam hinhörst, kannst Du sie hören - bei den Vorbereitungen für ein rauschendes Fest.
Unsere Lieblinge purzeln kichernd im hohen Gras herum, fangen Schmetterlinge, kugeln munter umher, bis ihre Kicheranfälle sie außer Puste kommen und taumelnd stoppen lässt. Die Geräusche werden lauter, als alle gemeinsam mit großem Entzücken den Weihnachtsengel entdecken. Das Wasser des gluckernden Baches unterhalb der Regebogenbrücke lässt ihre Herzen groß werden und sie freuen sich auf das jährliche Fest.
Inmitten des glücklichen Chores unserer Brückenkinder sind die Engel dabei, unseren Lieblingen den wunderbaren Weihnachtsbaum zu zeigen und sie zu beschützen. Überschäumende, blinkende Sterne sinken elegant vom Himmel und landen weich und schimmernd - genau vor dem himmelsgleich schönen Weihnachtsbaum unserer Lieblinge. Überall rundherum finden sich ihre Frauchen und Herrchen und all ihrer Lieben. Der Gesang ihrer Weihnachtslieder erfüllt die Luft und unsere Lieblinge fühlen sich so wohl wie schon lange nicht mehr. Wie Magie schlägt die kleine Glocke Mitternacht und ergreifende Geräusche kommen von weither. Jedes unserer Brückenkinder lauscht aufmerksam, genau wissend, dass die Zeit nahe ist. Jedes von ihnen sucht sich eine Wolke zum Ankuscheln.
Plötzlich wird es still hinter der Regenbogenbrücke, viele suchen die Nähe der Engel und ihrer beschützenden Flügel. Der Brückenwächter bringt für jeden einzelnen von Ihnen nun ein Geschenkpäckchen und jedes unserer Brückenkinder findet sein spezielles, nur für ihn liebevoll mit goldenen Bändchen versehenes Päckchen. Die Luft ist erfüllt von einer ganz speziellen Aura, die Kerzen leuchten ganz besonders hell und alle sind ganz gespannt.
Wie auf Kommando öffnen alle ihre Geschenke, die goldenen Bändchen fliegen nur so davon, und als die goldenen Sterne erschöpft zu Boden sinken, steigt aus jedem Geschenkpäckchen das größte, allergrößte Geschenk für jedes Brückenkind hervor - unendliche, bedingungslose, alles umgreifende Liebe. Diese unendliche Liebe ist es, die es ausmacht, dass unsere Lieblinge so glücklich sein können hinter der Regenbogenbrücke und so geduldig auf uns warten.
Der Engelschor stimmt ein zauberhaftes Lied an für unsere Tiere dort und erzählt ihnen von der Liebe ihrer Menschen. Die Distanz zwischen Himmel und Erde ist verschwunden. In diesem Moment hilft der Brückenwächter mit seinen Engeln, seinen Kindern und dem warmen Gefühl von Weihnachten, uns auf der Erde eine Nachricht zu senden - die Nachricht ihrer unendlichen Liebe zu uns, ausgebreitet auf den Schwingen der Engel, die auch uns erscheinen am Heiligen Abend. Aufmerksam hinhörend und nur mit offenem Herzen können wir die so vertraute Stimme hören, die uns eine Botschaft bringen :
"Lass uns Dir unsere Liebe schenken, auf immer und auf ewig. Wenn Du uns brauchst, sind wir für Dich da. Wir haben Dich nicht verlassen, wir sind immer in Deinem Herzen, wo wir hingehören. Unsere Liebe ist so unendlich wie das Leuchten der Kerze und dieses Leuchten der Kerze erleuchtet den Weg zum Himmel und zur Regenbogenbrücke ".
Wir werden hier geduldig auf Dich warten, bis zu unserem unumgänglichen und wunderbaren Wiedersehen, und wir werden Dich immer lieben.
Quelle
Birgit
 
Beiträge: 1585
Registriert: Fr 4. Jan 2013, 18:33

Re: Café im Dezember - der erste Schneemonat

Beitragvon UliS » Di 19. Dez 2017, 17:02

Das ist eine schöne Weihnachts-Geschichte , liebe Birgit, danke [herzig]
UliS
 
Beiträge: 10566
Registriert: Fr 14. Dez 2012, 14:13
Wohnort: Krefeld

Re: Café im Dezember - der erste Schneemonat

Beitragvon Rose » Di 19. Dez 2017, 23:44

LIebe Birgit,
danke für diese bezaubernde Weihnachtsgeschichte Bild
Rose
 
Beiträge: 2877
Registriert: So 20. Jan 2013, 16:56

Re: Café im Dezember - der erste Schneemonat

Beitragvon Eva » Mi 20. Dez 2017, 15:56

Sehr berührend, liebe Birgit, Danke!
Eva
 
Beiträge: 3127
Registriert: So 15. Mär 2015, 18:53

Re: Café im Dezember - der erste Schneemonat

Beitragvon Birgit » Mi 20. Dez 2017, 17:45

Bild

Bild
Bild

so der Tannenbaum steht
Birgit
 
Beiträge: 1585
Registriert: Fr 4. Jan 2013, 18:33

Re: Café im Dezember - der erste Schneemonat

Beitragvon Sonja » Do 21. Dez 2017, 09:08

Liebe Birgit, deine Geschichte und dein 'Bärenbaum' sind schön [tschuess]
Sonja
 
Beiträge: 1479
Registriert: So 17. Mai 2015, 09:11
Wohnort: Luxemburg

VorherigeNächste

Zurück zu Café im Jahr 2017

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron