Wildlands - finanzielle Maßnahmen, neues Marketing - update

Moderatoren: UliS, Jochen

Wildlands - finanzielle Maßnahmen, neues Marketing

Beitragvon UliS » Mo 12. Nov 2018, 16:45

wildlands.nl – 2. Nov. 2018
Quelle

ÜBER FINANZIELLE MASSNAHMEN UND NEUE MARKETINGPOLITIK IN EINE GESUNDE ZUKUNFT

Die rückläufigen Besucherzahlen in WILDLANDS werden 2018 voraussichtlich zu einem Verlust von über 8 Millionen Euro führen. Um das Blatt zu wenden, ist ein Paket finanzieller Maßnahmen und eine neue Marketingpolitik erforderlich. "Wir sind jetzt in die Bredouille geraten. Indem wir eingreifen, können wir dafür sorgen, dass wir so schnell wie möglich wieder zu einem gesunden und noch attraktiveren Park werden", sagt Erik van Engelen, Interim-Geschäftsführer von WILDLANDS.

Perspektive Der Park trifft eine klare Entscheidung: WILDLANDS wird zuerst und vor allem ein Tierpark und hat den Ehrgeiz, der schönste Zoo der Niederlande zu werden. Mit einer effizienteren Organisation, einer klaren Positionierung und einem angemessenen Preis, einem noch attraktiveren Park und einer verbesserten Bindung an die Region blickt WILDLANDS zuversichtlich in die Zukunft.

Einsparungen WILDLANDS rechnet damit, 2018 mit 840.000 Besuchern abzuschließen, im Vergleich zu mehr als einer Million Besuchern in den Jahren 2016 und 2017. WILDLANDS sieht sich daher gezwungen, unter anderem die Organisationskosten weiter zu senken. Dies hat Konsequenzen für die Belegschaft: WILDLANDS muss sich im Jahr 2019 von 5 bis 15 Kollegen verabschieden. Weitere Einsparungen werden in Marketing, Instandhaltung und Einstellung von externen Mitarbeitern und Entertainment vorgenommen. "Unsere Herausforderung besteht darin, mit einer effizienteren Organisation mehr zu erreichen", sagt Van Engelen.

Ursachenanalyse Eine gründliche Analyse zeigt, dass verschiedene Faktoren zu einem Rückgang der Besucherzahlen geführt haben. Intern ist unzureichend reagiert worden auf Signale des Markts, wodurch sich die Verbindung zum Umfeld verschlechterte. Durch die Kombination von Tierpark und Vergnügungspark erhielt der Park außerdem eine unklare Identität, die Tiere waren zu wenig zu sehen und die Streckenführung verdient eine Verbesserung. Zunehmender Wettbewerb um den Preis vom Markt in Verbindung mit einer wenig aktiven Preispolitik von WILDLANDS führte zu Einkommensverlusten.

Zukunft Das Management von WILDLANDS ist im Gespräch mit den wichtigsten Geldgebern, um Szenarien zu entwickeln, um die Organisation finanziell solide zu gestalten. Der schönste Zoo Ohne Einbußen für das Tierwohl werden Anlagen so angepasst, dass die Tiere besser zu sehen sind. Leere Teile des Parks werden mit neuen, attraktiven Tieren gefüllt. Mit einer Abkürzung zwischen den Welten Nortica und Serenga gehen die Gäste nicht mehr zweimal dieselbe Route. Darüber hinaus werden die Bezüge zur Umwelt durch aktive Teilnahme an regionalen Plattformen angeführt, es gibt ein verbessertes Angebot für Abonnenten, Brainstorming-Sitzungen mit lokalen Unternehmern, und das Management wird einen Kinderbeirat ins Leben rufen.
UliS
 
Beiträge: 10561
Registriert: Fr 14. Dez 2012, 14:13
Wohnort: Krefeld

Re: Wildlands - finanzielle Maßnahmen, neues Marketing - upd

Beitragvon Eva » Mo 12. Nov 2018, 23:45

Schön, dass sie offenbar kapiert haben, dass sie eigentlich ein Tierpark sind und der Weg in Richtung Vergnügungspark in eine Sackgasse führt!
Eva
 
Beiträge: 3127
Registriert: So 15. Mär 2015, 18:53

Re: Wildlands - finanzielle Maßnahmen, neues Marketing - upd

Beitragvon Sonja » Fr 16. Nov 2018, 14:39

Das ist interessant, sie hätten das schon früher erkennen können dass sie eigentlich ein Tierpark sind. Schön dass sie sich jezt wieder ihrem Kerngeschäft widmen
Sonja
 
Beiträge: 1479
Registriert: So 17. Mai 2015, 09:11
Wohnort: Luxemburg

Vorherige

Zurück zu Allgemeines

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast