Bärenpark Müritz - Susi gestorben

Moderatoren: Jochen, UliS

Bärenpark Müritz - Susi gestorben

Beitragvon Anita » Do 5. Apr 2018, 11:58

SUSI IST TOT
Bärin an Nierenversagen gestorben

Bild
Elf Jahre hat Bärin Susi im Bärenwald Müritz gelebt, jetzt musste sie eingeschläfert werden. Foto: Vier Pfoten

Trauer im Bärenwald Müritz: Braunbärin Susi ist im Alter von 37 Jahren gestorben. Sie musste nach kurzer Krankheit eingeschläfert werden.

Bärin Susi ist tot. Nach Angaben der Tierschutzstiftung „Vier Pfoten”, die Trägerin des Bärenwaldes Müritz, starb die 37-jährige Bärin an Nierenversagen. Die ruhige Susi hatte einen besonderen Bezug zu ihren langjährigen Tierpflegerinnen und war sehr auf sie geprägt. Susi lebte bereits seit elf Jahren im Bärenwald und war die älteste Bewohnerin des Bärenschutzzentrums. Sie wurde 37 Jahre alt. Cheftierpflegerin Sabine Steinmeier trauert um ihre älteste Bärin: „Die Untersuchungen zeigten, dass ihre Nieren versagten und wir mussten die traurige Entscheidung treffen, sie einzuschläfern. Es ist gut zu wissen, dass Susi noch elf wunderschöne Jahre im Bärenwald verbringen konnte. Als sie zu uns kam, war sie schon ein alter Bär und hat mit ihrem langen Leben bewiesen, dass man auch einen alten Bären umsiedeln und er noch ein gutes Leben haben kann. Mit ihr haben wir einen besonders wichtigen Bewohner des Bärenwaldes verloren. Wir alle werden sie sehr vermissen.“

Aus Merseburg nach Stuer
Die Tierschutzstiftung „Vier Pfoten” hatte Susi im Jahr 2007 in den Bärenwald gebracht, um ihr hier ein neues Zuhause zu geben. Davor lebte die Braunbärin in sehr beengten und ausgesprochen schlechten Verhältnissen im Stadtzwinger in Merseburg. Mit nur rund 320 Quadratmetern war dort eine artgerechte Haltung unmöglich. Im Bärenwald Müritz dagegen konnte sie in ihrem rund zwei Hektar großen Gehege ihr natürliches Verhalten ausleben und hatte auch zahlreiche Möglichkeiten, sich zurückzuziehen, Höhlen zu graben und im Teich zu baden. So konnte sie in ihren letzten elf Lebensjahren ihre natürlichen Instinkte wiederentdecken.

Der Bärenwald Müritz kümmert sich seit mittlerweile elf Jahren um Bären, die aus schlechten Haltungsbedingungen stammen. Die Braunbären haben dort insgesamt 16 Hektar Platz und somit genug Gelegenheit, sich zurückzuziehen und nicht nur den Parkbesuchern, sondern auch einander aus dem Weg zu gehen, wenn sie es wollen. Zudem ist die ihnen zur Verfügung stehende Fläche bewusst naturbelassen gestaltet, um den Tieren ein möglichst bärengemäßes Leben zu ermöglichen. Viele der Bären haben erst hier zu ihrem natürlichen Verhalten zurückgefunden und sind nach ihrer Ankunft zum ersten Mal in Winterruhe gegangen. Das Projekt in Stuer dient in erster Linie natürlich dem Schutz der Bären, ist aber auch ein wichtiger Teil der Aufklärungs- und Bildungsarbeit.
Quelle: https://www.nordkurier.de/mueritz/baeri ... 08203.html
Anita
 
Beiträge: 6158
Registriert: Sa 15. Dez 2012, 15:56
Wohnort: München

Re: Bärenpark Müritz - Susi gestorben

Beitragvon UliS » Do 5. Apr 2018, 15:49

Elf schöne Jahre im Müritzpark und nur kurzzeitig krank ... schlaf gut Susi [engel]
UliS
 
Beiträge: 9868
Registriert: Fr 14. Dez 2012, 14:13
Wohnort: Krefeld


Zurück zu Bärenwald Müritz 4 Pfoten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast