Alaska - unser Besuch am 22.6.2018

Moderatoren: UliS, Jochen

Alaska - unser Besuch am 22.6.2018

Beitragvon Ludmila » Mi 18. Jul 2018, 21:56

An unserem ersten Tag in Anchorage haben wir den Zoo Alaska besucht. Auf der Internetseite des Zoos steht:

Unsere Aufgabe
Der Alaska Zoo ist eine 501 (c) 3 gemeinnützige Organisation, die sich der Förderung von Arktischen, Subarktischen Tieren und den Tieren aus den ähnlichen Klimasorten durch Bildung, Forschung und Gemeindeanreicherung verschrieben hat.

https://www.alaskazoo.org/what-we-do/

Die meisten Tiere in dem Zoo wurden in der Wildnis gerettet.
Wir gingen erst zum Eisbär Lutyik. Er wurde nicht gerettet. Er kommt aus Sankt Petersburg, wurde am 9.12.2000 geboren. Seine Eltern sind Uslada und Menshikov. Lutyik war der Partner der Eisbärin Ahpun, die in diesem Jahr plötzlich gestorben ist,
Lutyik ist ein sehr großer Bär. Er hat auch ein schönes Gehege.

BildDSC_0546 by Ludmila57, auf Flickr

BildDSC_0545 by Ludmila57, auf Flickr

BildLjutik1 by Ludmila57, auf Flickr

BildDSC_0036 by Ludmila57, auf Flickr

BildDSC_0043 by Ludmila57, auf Flickr

Dann kamen wir zum Vielfraß. Das weibliche Tier kommt aus dem Zoo Novosibirsk. Das männliche Tier kommt aus dem Jarvzoo in Schweden.

BildDSC_0065 by Ludmila57, auf Flickr

Die Raben haben verletzte Flügel. Sie wurden gerettet und bleiben im Zoo leben.

BildDSC_0098 by Ludmila57, auf Flickr

BildDSC_0088 by Ludmila57, auf Flickr

Alle Hirsche wurden auf Alaska gerettet.

BildDSC_0095 by Ludmila57, auf Flickr

BildDSC_0094 by Ludmila57, auf Flickr

Der weibliche Moschusochse war auf der Moschusochsen-Farm in Palma im Jahr 2011 geboren. Sie kam 2011 in den Zoo und wurde von den Menschen aufgezogen. Der männliche Moschusochse kam in 2013 in den Zoo. Das Paar hat jetzt das 2. Kind, geboren in 2017.
 
BildDSC_0125 by Ludmila57, auf Flickr
 
BildDSC_0298 by Ludmila57, auf Flickr
 
BildDSC_0310 by Ludmila57, auf Flickr
 
BildDSC_0113 by Ludmila57, auf Flickr
 
Die Moschusochsen habe Spielsachen in der richtigen Größe.
 
BildDSC_0106 by Ludmila57, auf Flickr
 
BildDSC_0108 by Ludmila57, auf Flickr
 
Der ältere männliche Fuchs wurde 2005 als Jungtier nicht weit vom Flughafen entfernt gefunden.  Der dunklere männliche Fuchs wurde in Palma in 2009 gerettet, seine Mutter wurde vom Auto überfahren. Die 3 jungen Füchse kamen 2012 in den Zoo. Sie wurden auf dem Militärstützpunkt gefunden.
 
BildDSC_0123 by Ludmila57, auf Flickr
 
BildDSC_0118 by Ludmila57, auf Flickr
 
BildDSC_0122 by Ludmila57, auf Flickr
 
BildDSC_0304 by Ludmila57, auf Flickr
 
Die Elche kamen als Waisenkinder in den Zoo.
 
BildDSC_0151 by Ludmila57, auf Flickr
 
BildDSC_0157 by Ludmila57, auf Flickr
 
BildDSC_0051 by Ludmila57, auf Flickr
 
Die Herde von den Rentieren besteht aus 2 Weibchen und einem Mann. Die Weibchen wurden im Zoo (2005 und 2006) geboren. Das männliche Tier wurde auf der Rentierfarm geboren und 2016 dem Zoo geschenkt.
Wir haben erfahren, dass mit dem Begriff Rentiere domestizierte Karibus, die auf Farmen leben, bezeichnet werden. Nur die Indianer dürfen Rentiere in den USA züchten.
 
BildDSC_0169 by Ludmila57, auf Flickr
 
BildDSC_0163 by Ludmila57, auf Flickr
 
BildDSC_0432 by Ludmila57, auf Flickr
 
Die schwarzen Bären kamen in den Zoo als Waisenkinder. Das Weibchen kam 1997 in den Zoo. Sie wurde illegal von der Straße geholt. Das männliche Tier wurde 1999 geboren und kam in den Zoo, weil seine Mutter in menschlichen Siedlungen an den Müll ging und deswegen erschossen wurde.
 
BildDSC_0225 by Ludmila57, auf Flickr
 
BildDSC_0175 by Ludmila57, auf Flickr
 
BildDSC_0194 by Ludmila57, auf Flickr
 
BildDSC_0218 by Ludmila57, auf Flickr
 
BildDSC_0202 by Ludmila57, auf Flickr
 
Der ältere Braunbär wurde 1982 als Waisenkind auf der Insel Kodiak gefunden. Der jüngere Bär wurde 2010 auch als Waisenkind in King Cove gefunden. Das Weibchen kam 1998 auch als Waisenkind in den Zoo und lebte bis 2003 mit der Eisbärin Ahpun zusammen.
 
BildDSC_0409 by Ludmila57, auf Flickr
 
Ich habe ein schönes Buch über Ahpun und Oreo gekauft.
 
BildDSC_0277 by Ludmila57, auf Flickr
 
BildDSC_0415 by Ludmila57, auf Flickr
 
BildDSC_0421 by Ludmila57, auf Flickr
 
BildDSC_0429 by Ludmila57, auf Flickr
 
BildDSC_0424 by Ludmila57, auf Flickr
 
Der männliche Weißkopf-Seeadler wurde 2003 geboren, er lebte im Zentrum für die Behandlung von Vögeln als Botschafter für seine Art. In 2015 bekam er den Katarakt (Grauen Star).  Nach der Operation kam er in den Zoo Alaska. Der weibliche Weißkopf-Seeadler kam auch aus dem Zentrum für die Behandlung von Vögeln in 2016. Sie ist 2012 geschlüpft, sie hat Probleme mit dem linken Flügel und kann nicht fliegen.
 
BildDSC_0181 by Ludmila57, auf Flickr
 
BildDSC_0436 by Ludmila57, auf Flickr
 
BildDSC_0439 by Ludmila57, auf Flickr
 
BildDSC_0442 by Ludmila57, auf Flickr
 
Die Trompeterschwäne kamen 2007 aus Iowa mit durch eine Stromleitung verletzten Flügeln.
BildDSC_0367 by Ludmila57, auf Flickr
 
BildDSC_0376 by Ludmila57, auf Flickr
 
BildDSC_0379 by Ludmila57, auf Flickr
 
Die Küken werden frei gelassen, wenn sie groß genug werden.
 
BildDSC_0373 by Ludmila57, auf Flickr
 
Die Schneeziege wurde allein gesehen am Tracy Arm nicht weit von Juneau von dem Kapitän eines Bootes. Sie kam 2008 in den Zoo.
 
BildDSC_0392 by Ludmila57, auf Flickr
 
BildDSC_0390 by Ludmila57, auf Flickr
 
Der männliche Schneeleopard ist aus dem Rio Grande Zoological Park in New Mexico. Er kam 2011 in den Zoo Alaska. Das Weibchen wurde 2014 geboren und kam in den Zoo Alaska 2017 aus dem Park Zoo in New York.
 
BildDSC_0401 by Ludmila57, auf Flickr
 
BildDSC_0404 by Ludmila57, auf Flickr
 
BildDSC_0403 by Ludmila57, auf Flickr
 
Der ältere Kojote ist aus Kalifornien, er kam 2013 in den Zoo Alaska. Der jüngere Kojote ist ein Waisenkind aus Baker City in Oregon. Er kam im Mai 2014 im Alter von 4 Wochen in den Zoo Alaska .
 
BildDSC_0349 by Ludmila57, auf Flickr
 
BildDSC_0336 by Ludmila57, auf Flickr
 
BildDSC_0342 by Ludmila57, auf Flickr
 
BildDSC_0350 by Ludmila57, auf Flickr
 
BildDSC_0336 by Ludmila57, auf Flickr
Die sibirischen Tiger sind Brüder. Sie wurden 2004 im Rosamond Gifford Zoo in Syracuse, NY geboren. Sie kamen in den Zoo Alaska 2008.
 
BildDSC_0254 by Ludmila57, auf Flickr
 
BildDSC_0243 by Ludmila57, auf Flickr
 
BildDSC_0250 by Ludmila57, auf Flickr
 
Bei der kommentierten Fütterung kamen die Tiger ans Gitter.
 
BildDSC_0316 by Ludmila57, auf Flickr
 
BildDSC_0326 by Ludmila57, auf Flickr
 
Das Braunbärkind kam am 30.4.2018 aus Nome in Alaska. Seine Mutter wurde illegal erschossen. Das Bärchen kommt bald in den Northwest Trek Wildlife Park in Washington State.
 
BildDSC_0278 by Ludmila57, auf Flickr
 
BildDSC_0276 by Ludmila57, auf Flickr
Ludmila
 
Beiträge: 6286
Registriert: Sa 15. Dez 2012, 19:51

Re: Alaska - unser Besuch am 22.6.2018

Beitragvon Eva » Do 19. Jul 2018, 14:12

Danke liebe Ludmila, für diesen sehr informativen Bericht aus einem Zoo, den wohl niemand sonst von uns sehen wird! Es ist großartig, dass dort in erster Linie Tiere untergebracht sind, die Hilfe brauchen [prima]
[tschuess] Eva
Eva
 
Beiträge: 3014
Registriert: So 15. Mär 2015, 18:53

Re: Alaska - unser Besuch am 22.6.2018

Beitragvon Anita » Do 19. Jul 2018, 14:36

Liebe Ludmila,
wo Ihr nun überall hinreist [staunen] und wir kommen mit [biggrins]
Dein Bericht ist sehr interessant.
Es ist schön, dass die Tiere dort einen Platz gefunden haben.
Eine tolle Idee, die hinter dem Zoo steckt. Tieren zu helfen und ihnen eine neue Heimat zu geben.
Vielen Dank
Anita [tschuess]
Anita
 
Beiträge: 6360
Registriert: Sa 15. Dez 2012, 15:56
Wohnort: München

Re: Alaska - unser Besuch am 22.6.2018

Beitragvon UliS » Do 19. Jul 2018, 16:48

Ein sehr schöner Bericht über den Alaska Zoo, danke, denn niemand außer Dir wird je in diesen Zoo kommen.
Schön, dass er sich zur Aufgabe gemacht hat, den Tieren in der Wildnis zu helfen ... und wie ich lese, hatten doch viele Tiere diese Hilfe benötigt. [prima]

Fotos sind alle gut gelungen. Eisbär Lutyik macht seinen Eltern alle Ehre, er sieht gut aus. Schade, dass er jetzt alleine ist.
Du schreibst, dass einige Tiere in Palma gerettet wurden, Du meinst doch nicht Palma auf Mallorca ... [denknach] auf dem Schild steht Palmer?

Dass Eisbärin Ahpun anfangs mit dem Braunbär Oreo aufgewachsen ist, steht auch im Forum.

Super, dass die Schilder so genau Auskunft über die Tiere gibt.

Dieser Teil war schon sehr schön und macht neugierig auf mehr ... [ja]
UliS
 
Beiträge: 10180
Registriert: Fr 14. Dez 2012, 14:13
Wohnort: Krefeld

Re: Alaska - unser Besuch am 22.6.2018

Beitragvon Ludmila » Do 19. Jul 2018, 16:58

Uli
Du hast recht, es steht Palmer.
Ludmila
 
Beiträge: 6286
Registriert: Sa 15. Dez 2012, 19:51

Re: Alaska - unser Besuch am 22.6.2018

Beitragvon Sonja » Fr 20. Jul 2018, 12:37

Liebe Ludmila,
Die Tiere sehen all gut aus. Die Idee nur hilfsbedürftige Tiere zu haben finde ich gut. Was mir besonders gefallen hat sind die Infotafeln über die Geschichte der einzelnen Tiere. Wenn du eine Rundreise gemacht hast freue ich mich schon jetzt auf mehr. Wir waren vor 15 Jahren in Alaska und ich finde das Land grandios. Wir hatten damals den Alaska Wildlife Conservation Center besucht, der hat auch nur Tiere die gerettet wurden.
Sonja
 
Beiträge: 1360
Registriert: So 17. Mai 2015, 09:11
Wohnort: Luxemburg


Zurück zu Alaska Zoo Anchorage

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast