Dr. Blaszkiewitz verabschiedet sich mit einem Zoogespräch

Moderatoren: UliS, Jochen

Dr. Blaszkiewitz verabschiedet sich mit einem Zoogespräch

Beitragvon SylviaMicky » Mi 12. Mär 2014, 17:51

Bild

Danke an den Tierfreund, der mir diese Information geschickt hat.
[tschuess]
SylviaMicky
 
Beiträge: 4437
Registriert: Sa 15. Dez 2012, 19:56

Re: Dr. Blaszkiewitz verabschiedet sich mit einem Zoogespräc

Beitragvon Barbara » Mi 12. Mär 2014, 23:19

Wie überaus passend
Culture & Politics: Zucht & Politik....
Die odour signature muss auch am letzten Tag gesetzt werden.

Die Themenschwerpunkte von Frau Plarre sind Inneres, Justiz
und Bildung, wer wird dort mit ihr über Bildung sprechen wollen?

Aaah, Herr Fuhr ist der mit der Bildung
Marius' Tod war ein Akt elementarer Volksbildung

Es ist einfach, in das Empörungsgebrüll der Guten einzustimmen.
Doch die Schlachtung des Giraffen-Bullen Marius war keine bizarre
Fehlentscheidung, sondern tiergärtnerische Notwendigkeit
Von Eckhard Fuhr
http://www.welt.de/debatte/kommentare/a ... ldung.html
"Eckhard Fuhr
Der Journalist ist begeisterter Jäger. Die Schlachtung des Giraffenbullen
Marius im Kopenhagener Zoo ist für ihn "keine bizarre Fehlentscheidung,
sondern tiergärtnerische Notwendigkeit." http://www.zdf.de/ZDF/zdfportal/program ... alUrl=true

Bild
Barbara
 
Beiträge: 569
Registriert: Di 1. Jan 2013, 18:57

Re: Dr. Blaszkiewitz verabschiedet sich mit einem Zoogespräc

Beitragvon Bearnini » Mi 12. Mär 2014, 23:56

Barbara - [prima] [prima] [prima]
Bearnini
 
Beiträge: 3131
Registriert: Fr 14. Dez 2012, 23:24
Wohnort: Hauptstadt-Bürgerin

Re: Dr. Blaszkiewitz verabschiedet sich mit einem Zoogespräc

Beitragvon Gollum » Do 13. Mär 2014, 00:15

Barbara,

die Journalisten, die da ihren Auftritt haben, geben auch mir Anlaß zur Verwunderung.
Was die taz nur an unserem scheidenden Zoo-Direktor findet? Sonst zieht dieses Blatt, welches vorzugsweise von Alt-68ern gelesen wird, grundsätzlich gegen "Autoritäten" aller Art zu Felde. Und Herr Fuhr mit seiner bizarren Idee einer "elementaren Volksbildung" , bei der "in echt" Blut fließt...
Herr Kulpok moderiert dann das Ganze. Herr Kulpok, den ich schon hörte, als ich noch zur Schule ging!
Tja, wir werden eben alle nicht jünger...

Eine seltsame Veranstaltung. Ob sie großen Zuspruch finden wird?
Gollum
 
Beiträge: 293
Registriert: Mi 24. Apr 2013, 22:04

Re: Dr. Blaszkiewitz verabschiedet sich mit einem Zoogespräc

Beitragvon AnkeB » Do 13. Mär 2014, 00:21

Das "verspricht" eine unappetitliche Veranstaltung zu werden und der Herr Noch-Zoodirektor scheint bis zum Schluss auf "Krawall gebürstet". [denknach] Die Presse wird sicher berichten.
Dieser Abschied passt...

Danke Barbara, Du hast zu meiner Meinungsbildung entscheidend beigetragen! [prima]
AnkeB
 
Beiträge: 5634
Registriert: Mo 17. Dez 2012, 16:10

Re: Dr. Blaszkiewitz verabschiedet sich mit einem Zoogespräc

Beitragvon Barbara » Do 13. Mär 2014, 16:49

Das "verspricht" eine unappetitliche Veranstaltung zu werden

Anke, da der Herr Fuhr den Giraffen-Blutrausch in Kopenhagen als
tiergärtnerische Notwendigkeit und Akt elementarer Volksbildung
bezeichnet, ist der Ton vorgegeben.

Zugunsten der elementaren Volksbildung habe ich mich auf die Suche nach
dem Zuchtbuch Giraffe gemacht und im Diergaarde Blijdorp in Rotterdem die
Ausgabe 2009 gefunden http://www.rotterdamzoo.nl/assets/zooin ... ebsite.pdf

Das Zuchtbuch sagt uns, dass in Kopenhagen die Unterart GIRAFFA CAMELOPARDALIS reticulata
gehalten wird. Von dieser Unterrt gab es Anfang 2009 118 Individuen. Wir haben gelernt, dass
es minimal 300 Tiere braucht, um einen ausreichenden Genpool zur Verfügung zu haben. Was ist
also von der Behauptung zu halten, Marius musste getötet werden, da es 'genug' Tiere seiner Blutlinie
gab? Nichts. Soviel zur tiergärtnerischen Notwendigkeit.

Zur elementaren Volksbildung und um den Eindruck zu vermeiden es seien bestimmte Personen
gemeint, stelle ich einen Filmbeitrag ins Café.

Bild

Auge in Auge mit Giraffen steht man im Tierpark Emmen wenn sie in den Nachtstall geholt werden.
Barbara
 
Beiträge: 569
Registriert: Di 1. Jan 2013, 18:57


Zurück zu Zoo Berlin bis 31.03.2014 andere Zootiere & Info's

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste